0
Bei der Arbeit: Philipp Klewin (von links) mit den Physiotherapeuten Mario Bertling und Michael Schweika. - © Wolfgang Rudolf
Bei der Arbeit: Philipp Klewin (von links) mit den Physiotherapeuten Mario Bertling und Michael Schweika. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Dank neuer Methode stabil zurück auf den Platz

Arminia: DSC-Torhüter Klewin profitiert von einer neuen Behandlungsweise, die Mannschaftsarzt Elsner und Physiotherapeut und Osteopath Schweika gemeinsam entwickelt haben

Peter Burkamp
17.04.2019 | Stand 16.04.2019, 14:58 Uhr

Bielefeld. Verletzungen gehören zum Alltag im Fußball. Nach einem Schlag auf die Wade reichen möglicherweise ein, zwei Tage Pause. Schwerwiegendere Blessuren oder gar Operationen ziehen dagegen längerfristige Ausfallzeiten nach sich. Die Spieler gehen in die Rehabilitation (Reha), die medizinische Abteilung der Klubs arbeitet daran, sie möglichst schnell wieder ins Mannschaftstraining zurückzubringen.

realisiert durch evolver group