Arminia Bielefeld ist zu Gast in Sandhausen. - © Dennis Angenendt
Arminia Bielefeld ist zu Gast in Sandhausen. | © Dennis Angenendt

Arminia Bielefeld 3:0-Auswärtssieg: Arminia lässt Sandhausen keine Chance

Alle Infos zum Spiel im Liveticker

Patrick Albrecht
12.05.2019 | Stand 12.05.2019, 19:58 Uhr |

Sandhausen. Arminia Bielefeld hat nach einer souveränen Leistung ohne Probleme einen 0:3-Auswärtssieg bei einem schwachen SV Sandhausen gelandet. Nachdem Fabian Klos seine Mannschaft in der 15. Minute in Führung gebracht hatte, erhöhte Reinhold Yabo kurz vor dem Pausenpfiff auf 0:2. Nach Wiederanpfiff war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen, sodass die Neuhaus-Elf das Ergebnis runterspielte und durch Voglsammer noch auf 0:3 stellte. Neuhaus ändert Startformation Uwe Neuhaus änderte seine Startformation nach dem 2:0-Heimerfolg gegen Paderborn an vier Stellen: Für Brunner (Schultereckgelenkssprengung), Börner, Prietl (Gelb-Sperre) und Clauss starten Schütz, Behrendt, Salger und Edmundsson. Julian Börner wird nach seinem trotz Zusage zur Vertragsverlängerung angekündigten Wechsel nach England für die restlichen Spiele nicht mehr im Kader stehen, trainiert aber weiterhin mit der Mannschaft. Klos sorgt für die Führung - Arminia lässt Sandhausen laufen Die Arminen zeigten sich von Beginn an effektiv und nutzen nach der ersten Viertelstunde ihren ersten Abschluss direkt zur Führung: Weihrauch bindet am Sechzehner vier Gegenspieler und kann nicht vom Ball getrennt werden. Die Kugel prallt zu Klos, der sich den Ball im Sechzehner auf den linken Fuß legt und abzieht. Sein Abschluss wird leicht abgefälscht und fällt unhaltbar ins rechte Eck (15.). Die Neuhaus-Elf agierte in der Folge clever. Die erste Pressing-Linie der Gastgeber wurde ohne Probleme überspielt, der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Die Kurpfälzer liefen zumeist hinterher und fanden keinen wirklichen Zugriff. Bis auf wenige Ausnahmen stand die DSC-Defensive trotz des Fehlens von Julian Börner sicher: Bis auf einen Distanzschuss von Linsmayer (16.) und einem geblockten Rechtsschuss von Daghfous (22.) aus gut zehn Metern konnte Sandhausen kaum für Gefahr sorgen. Behrens hatte die beste Gelegenheit für den SVS, setzte seinen Kopfball nach einer starken Flanke vom ehemaligen langjährigen Bundesligaprofi Diekmeier aber knapp über die Querlatte (37.). Die Arminen erspielten sich jedoch trotz deutlicher Vorteile im Ballbesitz ebenfalls kaum Gelegenheiten. Nach 32 Minuten wurde Edmundsson mit einem starken Zuspiel von Klos im Sechzehner bedient, bugsierte das Leder an Keeper Schuhen vorbei und schoss Innenverteidiger Verlaat anschließend an die Hand (32.). Der Ball wäre ins Tor gegangen, doch Schiedsrichter Siebert ließ weiterspielen. Kurz zuvor prallte das Spielgerät allerdings nach einem Daghfous-Schuss Arminias Behrendt ebenfalls an den leicht ausgestreckten Arm (27.). Yabo erhöht kurz vor dem Pausenpfiff - Trainingskick in den zweiten 45 Minuten Kurz vor dem Halbzeitpfiff legten die Arminen nochmal nach: Ein verunglückter Abschlag von Keeper Schuhen landet bei Voglsammer, der gedankenschnell auf Yabo durchsteckt. Dieser bleibt frei vor Schuhen cool und schiebt flach zum 0:2 ein (42.). Direkt nach Wiederanpfiff hätte Voglsammer auf 0:3 stellen können, sein abgefälschter Rechtsschuss im Sechzehner rauschte jedoch knapp am linken Pfosten vorbei (49.). In der Folge bot sich das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Die Neuhaus-Elf ließ die Sandhäuser mit sicherem Passspiel viel laufen, die ihrerseits nie ins Spiel fanden und in der zweiten Halbzeit lediglich zu zwei weiteren Gelegenheiten kamen: Zunächst setzte Taffersthofer aus gut 20 Metern einen Rechtsschuss am Tor vorbei (62.), wenig später verzog Gislason rechts im Sechzehner aus aussichtsreicher Position mit seinem schwachen rechten Fuß, nachdem Taffersthofer eine Diekmeier-Flanke direkt weitergeleitet hatte (68.). In dieser etwas besseren Phase der Gastgeber stellte Arminia schließlich aus 0:3: Klos hat etwas Platz und bringt den Ball zu Voglsammer. Dieser zieht bedrängt von Verlaat von links in den Sechzehner und setzt das Leder aus spitzem Winkel mit links flach ins kurze Eck (71.). In der Folge passierte nichts mehr. Neuhaus brachte Clauss, Staude und Brandy für Edmundsson, Voglsammer und Klos, bevor Schiedsrichter Daniel Siebter pünktlich nach 90 Minuten abpfiff. Arminia Bielefeld gewinnt gegen einen schwachen SV Sandhausen verdient mit 0:3 und erhöht sein Punktekonto auf 46 Zähler. Mit einem Heimsieg gegen Holstein Kiel am letzten Spieltag ist sogar noch Platz sieben möglich. Alle Infos zum Spiel gibt's im Liveticker:

realisiert durch evolver group