Fabian Klos jubelt über den Führungstreffer für Arminia gegen Darmstadt. - © Wolfgang Rudolf
Fabian Klos jubelt über den Führungstreffer für Arminia gegen Darmstadt. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Dank Klos: Arminia ringt Darmstadt mit 1:0 nieder

Arminias Top-Torjäger erzielt in der 40. Minute den goldenen Treffer / Zweiter Heimsieg für Uwe Neuhaus

Bielefeld. Kategorie Arbeitssieg: Arminia Bielefeld hat in einem zähen und unkämpften Zweitligaspiel den SV Darmstadt 98 verdient mit 1:0 besiegt. Fabian Klos erzielte kur vor dem Halbzeitpfiff die überfällige Führung, die gegen harmlose Gäste weitgehend ungefährdet über die Zeit gebracht werden konnte. Im Vergleich zum 1:1 bei Union Berlin gab es eine Änderung in der Startelf: Kapitän Julian Börner kehrte nach abgesessener Rotsperre zurück und ersetzte Stephan Salger in der Innenverteidigung. Die Spielkontrolle lag vor 15.011 Zuschauern von Beginn beim DSC. Bereits nach vier Minuten köpfte Voglsammer nach Eckball von Seufert auf das Tornetz. Wenig später probierte es Behrendt aus gut 25 Metern - auf dem nassen und rutschigen Untergrund klatschte der Ball unmittelbar vor Keeper Hernandes auf, der diesen daraufhin zentral vor das Tor abprallen ließ. Klos stand jedoch nicht an der richtigen Stelle, sodass Darmstadts Franke klären konnte (10.). Voglsammer per Seitfallzieher - Klos überlegt ins rechte Eck Zwischen der 20. und 30. Minute zog die Neuhaus-Elf das Tempo spürbar an und näherte sich dem 1:0. Zunächst lenkte Keeper Hernandes einen abgefälschten Klos-Schuss über das Gehäuse (14.), später setzte Voglsammer vollkommen freistehend einen Seitfallzieher über die Querlatte (20.). Die Gäste aus Darmstadt überließen den Arminen weitgehend den Ball, die sich in der Folge jedoch etwas schwer taten, defensiv aber gar nichts zuließen. Nach 35 Minuten scheiterte Yabo nach Zuspiel von Seufert mit einem Linksschuss aus der Drehung an Hernandes, bevor Klos kurz vor dem Halbzeitpfiff für die Führung sorgen sollte: Behrendt fand die Lücke und schickte Rechtsverteidiger Clauss über rechts auf die Reise, der in den Rückraum der Abwehr auf Klos zurücklegte. Dieser behielt aus elf Metern die Ruhe und schob gegen die Laufrichtung von Keeper Hernandes überlegt zur Führung ein (40). Vier Minuten später rauschte eine Klos-Flanke aus dem Halbfeld denkbar knapp am langen Pfosten vorbei, nachdem Freund und Feind zuvor verpasst hatten. Nach Wiederanpfiff glichen sich die Spielanteile aus. Viele umkämpfte Zweikämpfte und wenig spielerischer Glanz zogen sich durch die zweite Halbzeit. Nach 48 Minuten prüfte Voglsammer Keeper Hernandes mit einem Flatterball aus der Distanz, auf der Gegenseite sorgte Mehlem mit einem Rechtsschuss an den Außenpfosten für die erste Offensivaktion der Gäste (51.). Selbiger probierte es zwei Minuten später erneut aus 15 Metern, doch Ortega war schnell genug unten und schnappte sich das Leder. Darmstadt bis zum Schluss harmlos Fortan gab es wenig spielerische Höhepunkte. Den Lilien fehlte bis zum Schluss die Durschlagskraft, doch auch der Neuhaus-Elf fehlten die Möglichkeiten zur Vorentscheidung. Yabo zielte aus 20 Metern etwas zu weit links (71.), Klos ließ nach schnell ausgeführtem Freistoß von Behrnedt rechts im Sechzehner ebenfalls das 2:0 liegen (82.). Zwar drängte Darmstadt die Arminen mit fortschreitender Spieldauer zunehmend in die Defensive, doch mehr als einen in die Mauer gesetzten Freistoß von Kempe (65.) sollten die Gäste nicht mehr zustande bringen. Nach 67 Minuten musste Nils Seufert verletzungsbedingt vom Platz, für ihn kam Patrick Weihrauch in die Partie. In der Schlussphase drehte Neuhaus an der Uhr und brachte Staude und Salger für Edmudnsson und Yabo, bevor Schiedsrichter Petersen nach dreiminütiger Nachspielzeit abpfiff. Mit nun 31 Punkten springt Arminia Bielefeld durch den Heimsieg auf Platz Zehn. Nächste Woche Samstag geht es mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenführer 1. FC Köln weiter. Der Spielbericht folgt.

realisiert durch evolver group