Tom Schütz hat gegen Essen Nico Lucas das Nachsehen. - © Wolfgang Rudolf
Tom Schütz hat gegen Essen Nico Lucas das Nachsehen. | © Wolfgang Rudolf

Arminia 1:2 - Arminia verliert Testspiel gegen Rot-Weiss Essen

Bielefeld. In einem kurzfristig anberaumten, nicht-öffentlichen Testspiel hat Arminia Bielefeld am Dienstagnachmittag gegen Rot-Weiss Essen verloren. Auf einem Trainingsplatz an der Klosterpforte Marienfeld (Kreis Gütersloh) zog der Zweitligist mit 1:2 (0:1) gegen den Regionalligisten den Kürzeren. DSC-Trainer Uwe Neuhaus nutzte den Test, um Akteuren aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu verschaffen. Die Stammspieler trainierten derweil in Bielefeld. In einem durchaus intensiv geführten Spiel hielt Essen jederzeit mit dem klassenhöheren DSC mit. RWE, aktuell Siebter in der Regionalliga, hielt Arminia zumeist erfolgreich vom eigenen Tor fern. Bereits in der 20. Minute gingen die Essener in Führung, Enzo Wirtz traf. Den Ausgleich für den DSC besorgte Sven Schipplock per Kopf nach Flanke von Tom Schütz (48.). Die erneute Führung für Essen erzielte dann Ismael Remmo in der 57. Minute. Es war zugleich der Endstand. Neuhaus: "Ich kann das nicht so ganz verstehen" Uwe Neuhaus zeigte sich nach dem Spiel nicht verärgert, aber doch unzufrieden. "Wir hatten Probleme, uns in den Zweikämpfen durchzusetzen", bemängelte der 59-Jährige. Dazu hätten sich die Spieler "zu viele individuelle Fehler" geleistet und insgesamt ein "schlechtes Abwehrverhalten" gezeigt. Die Essener hingegen "waren hochmotiviert, haben die Zweikämpfe intensiv geführt". Das gab dem Trainer zu denken. "Ich kann das nicht so ganz verstehen. Das hätte man besser nutzen müssen", sagte er mit Blick auf die Spieler, denen er eine Chance gegeben hatte, sich zu zeigen. Am Sonntag erwartet der DSC im Heimspiel den 1. FC Magdeburg. Arminia: Klewin - Clauss, Pieper, Salger (63. Siya), Lucoqui - Schütz (63. Özkan), Christiansen, Ucar - Massimo, Schipplock, Staude

realisiert durch evolver group