Schwer verletzt: Arminia Bielefelds Christopher Nöthe (rechts), hier im Testspiel gegen 1860 München in Spanien. - © Wolfgang Rudolf
Schwer verletzt: Arminia Bielefelds Christopher Nöthe (rechts), hier im Testspiel gegen 1860 München in Spanien. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Arminias Christopher Nöthe erleidet Kreuzbandriss

Benidorm. Beim Testspiel des DSC Arminia Bielefeld am Samstag in Benidorm gegen den FC St. Gallen (0:2) verletzte er sich am Knie, tags darauf flog Christopher Nöthe zurück nach Deutschland. Am Montag erhielt der Offensivspieler dann nach einer MRT-Untersuchung in Gütersloh eine niederschmetternde Nachricht: Die Blessur stellte sich als Kreuzbandriss und Außenmeniskusschaden heraus. Nöthe soll schon bald operiert werden. Wie lange der 31-Jährige, dessen Vertrag beim DSC im Sommer ausläuft, nicht einsatzfähig sein wird, lässt sich noch nicht einschätzen. Ein Einsatz in der laufenden Saison ist allerdings so gut wie ausgeschlossen. Bitter für Nöthe, der unter Trainer Jeff Saibene keine Rolle mehr spielte, nach der Entlassung des Übungsleiters im Dezember und der Verpflichtung von Uwe Neuhaus aber hoffte, sich wieder empfehlen zu können.

realisiert durch evolver group