Uwe Neuhaus war bis August Cheftrainer von Dynamo Dresden. - © dpa
Uwe Neuhaus war bis August Cheftrainer von Dynamo Dresden. | © dpa

Arminia Bielefeld Jetzt offiziell: Uwe Neuhaus wird neuer DSC-Cheftrainer

Der 59-jährige Neuhaus erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Co-Trainer wird Peter Németh


Bielefeld. Am Montag folgt bei Arminia eine Nachricht der nächsten. Erst am frühen Nachmittag teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit, dass Trainer Jeff Saibene und Co-Trainer Carsten Rump ihre Posten verlieren. Am Abend gab der Verein dann auf seiner Internetseite offiziell Saibenes Nachfolger bekannt: Uwe Neuhaus wird neuer DSC-Cheftrainer. Schon zuvor gab es Gerüchte über seine Verpflichtung. In OWL ist Neuhaus kein unbekanntes Gesicht, verlor er doch seinen Trainer-Posten bei Dynamo Dresden nach der 2:3-Niederlage im Pokal beim SV Rödinghausen. Zuvor erlebte er seine bislang letzte Zweitliga-Partie als Trainer in der Bielefelder Schüco-Arena, wo seine Mannschaft am zweiten Spieltag mit 1:2 gegen Arminia verlor. Uwe Neuhaus wird neuer Cheftrainer des DSC. Der 59-Jährige erhält - ebenso wie unser neuer Co-Trainer Peter Németh einen Vertrag bis 2020. Alle Infos gibts hier: https://t.co/uyRTNOnRGb#immerdabei#AufArminiapic.twitter.com/K2YufMesg2 — DSC ArminiaBielefeld (@arminia) 10. Dezember 2018 Bis zum 30. Juni 2020 steht der 59-jährige jetzt bei Arminia unter Vertrag. Neuer Co-Trainer wird Peter Németh, der ebenfalls einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschreibt. Das neue Trainerteam wird bereits am Dienstagnachmittag das Mannschaftstraining auf dem Trainingsgelände in der Friedrich-Hagemann-Straße leiten. Auch beim Auswärtsspiel am Freitag in Kiel wird das neue Trainerteam schon mit auf der Bank sitzen. „Wir sind überzeugt, dass wir die aktuell sportlich schwierige Situation gemeinsam meistern werden", ließ sich Arminias Sportchef Samir Arabi in einer Mitteilung des Vereins zitieren. Neuhaus selbst mochte sich gestern auf Anfrage nicht äußern. Neuhaus kennt sich in der 2. Liga aus Nach der Trennung von Jeff Saibene ging es beim DSC zunächst darum, den neuen Coach aus dessen bis 30. Juni 2019 laufenden Vertrag mit Zweitliga-Rivale Dynamo Dresden herauszubekommen. Bei den Sachsen waren Neuhaus und Nemeth im August beurlaubt worden. Die Angelegenheit ließ sich zügiger als zunächst befürchtet aus der Welt schaffen. In den vergangenen Wochen hatte Arabi auch mit weiteren Kandidaten Gespräche geführt. Darunter dem Vernehmen nach mit dem Niederländer Jean-Paul de Jong, der in den 90er-Jahren zu Oberliga-Zeiten für Arminia am Ball war und in seiner Heimat bis September Erstligist FC Utrecht trainierte. Für Neuhaus spricht dessen langjährige und genaue Kenntnis der 2. Liga. Der Mann, der aus Hattingen im Ruhrgebiet stammt und für die SG Wattenscheid als Libero in der Bundesliga spielte, ist ein sehr erfahrener Trainer. Vor seiner Zeit in Dresden, wo er seit Juli 2015 tätig war und die Rettung Arminias durch Jeff Saibene am letzten Zweitliga-Spieltag der Saison 2016/17 bei Dynamo hautnah miterlebte, arbeitete er von 2007 bis 2014 sehr erfolgreich als Trainer von Union Berlin. Weitere Stationen von Neuhaus als Chefcoach waren Rot-Weiß Essen und Borussia Dortmund II. Bei der Bundesliga-Mannschaft des BVB war er zudem Cotrainer, unter anderem von Matthias Sammer und Michael Skibbe.

realisiert durch evolver group