In Siegerlaune: Dortmund steht souverän an der Tabellenspitze. - © Picture Alliance
In Siegerlaune: Dortmund steht souverän an der Tabellenspitze. | © Picture Alliance

Bundesligakommentar Herbstmeister Borussia Dortmund

Der souveräne Tabellenführer der Fußball-Bundesliga

Matthias Foede
08.12.2018 | Stand 09.12.2018, 08:26 Uhr

Ja, ich weiß. Die Überschrift ist nicht korrekt. Die weiter ungeschlagene Borussia aus Dortmund ist mit ihren aktuell 36 Punkten noch nicht ganz Herbstmeister. Und für den souveränen 2:1-Derbysieg über S04 gibt es auch keine Bonuspunkte. Rein rechnerisch geht noch etwas für die Verfolger FC Bayern München (27 Punkte) und Borussia Mönchengladbach (26). In drei beziehungsweise vier Spielen lassen sich neun respektive zehn Zähler theoretisch aufholen. Aber ganz ehrlich? Eher bringt mir der Weihnachtsmann am Heiligen Abend die Geschenke persönlich vorbei, als dass da noch etwas anbrennt. Ergo: Herzlich Glückwunsch, BVB, zum ersten inoffiziellen Titel seit 2010. Zur Herbstmeisterschaft! Die Art und Weise, wie die Borussen auftreten, ist seit Monaten bestechend. Viel Spielwitz, noch mehr Tempo und wahnsinnig viel Zug zum Tor. Mit dem Selbstvertrauen eines Ligadominators knackte der BVB nun sogar die Schalker, die zuletzt immer stark gegen ihren Lieblingsgegner auftrumpften, dieses Mal aber erschreckend hilflos auftraten und mehr mit sich selber beschäftigt waren. Der erste Erfolg in einem Revierderby seit mehr als drei Jahren wird den Schwarz-Gelben weiter Flügel verleihen. Wo diese Flugreise hinführen kann, zeigt die Statistik. Im vergangenen Jahr hatte der Herbstmeister Bayern München nach 17 Spielen 41 Punkte auf dem Konto sowie elf Zähler Vorsprung auf den ersten Verfolger. Da ist die Borussia aktuell nicht weit von entfernt. Am Ende der Spielzeit 2016/17 hatte der Meister FC Bayern München 84 Punkte eingefahren und seine Verfolger sogar auf 21 Zähler und mehr distanziert.

realisiert durch evolver group