Es geht ihm besser: Keanu Staude (r.), der in dieser Szene im Spiel in Magdeburg für Andreas Voglsammer eingewechselt wird, fiel zuletzt wegen Sprunggelenkproblemen aus. - © Christian Weische
Es geht ihm besser: Keanu Staude (r.), der in dieser Szene im Spiel in Magdeburg für Andreas Voglsammer eingewechselt wird, fiel zuletzt wegen Sprunggelenkproblemen aus. | © Christian Weische

Staude vor Rückkehr ins Arminia-Training

Philipp Kreutzer
16.10.2018 | Stand 16.10.2018, 17:50 Uhr

Bielefeld. Die Profi-Fußballer von Arminia Bielefeld absolvierten am Dienstag eine Vormittagseinheit auf dem Platz und ein Nachmittagstraining im Kraftraum. Auch Max Christiansen, der am Tag zuvor wegen eines privaten Termins gefehlt hatte, wirkte mit. Nicht dabei waren Roberto Massimo, Joan Simun Edmundsson und Baboucarr Gaye, die noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren beziehungsweise sind. Sie sollen im Lauf der Woche vor dem Zweitliga-Heimspiel am Samstag gegen Fürth (Anstoß: 13 Uhr) wieder beim DSC einsteigen. Auch Tom Schütz nahm am Dienstag nicht am Mannschaftstraining teil. Der Mittelfeldspieler, der zuletzt wegen Achillessehnenschmerzen ausfiel, trainierte individuell. Genauso Keanu Staude, der im Testspiel gegen Meppen eine Sprunggelenkverletzung erlitt. Staude soll heute ins Mannschaftstraining zurückkehren.

realisiert durch evolver group