Tom Schütz, hier gegen Matthias Haeder vom SC Verl (l.), wird in der nächsten Wöche ins Training zurückkehren. - © Henrik Martinschledde
Tom Schütz, hier gegen Matthias Haeder vom SC Verl (l.), wird in der nächsten Wöche ins Training zurückkehren. | © Henrik Martinschledde

Arminia Bielefeld Routinier Schütz wird bald zurückerwartet

Trainer Jeff Saibene fordert einen Schritt aus dem Liga-Mittelmaß

Uwe Kleinschmidt

Bielefeld. Nach der Niederlage ist vor dem nächsten (Test-) Spiel. Ohne die drei Auswahlspieler Baboucarr Gaye, Joan Edmundsson und Roberto Massimo sowie den wegen seiner Probleme an der Achillessehne in der Reha schwitzenden Tom Schütz bat DSC-Trainer Jeff Saibene den Kader am Montag zu einer 75-minütigen Trainingseinheit. Routinier Schütz soll in der nächsten Woche ins Training zurückkehren. „Ich habe den Jungs gesagt, dass auch nicht alles schlecht war beim 0:1 gegen Bochum, aber es fehlte halt ein bisschen. Das sieht man in der Bilanz: drei Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen sind eben Mittelmaß“, erklärte Saibene, bevor es am Mittwoch am Trainingsgelände gegen Drittligist SV Meppen geht (18.30 Uhr). Torhüter Gaye ist bei der gambischen Nationalelf, mit der er am Freitag in der Qualifikation zum Afrika-Cup in Togo spielt, ehe die Togoer am nächsten Dienstag in Gambia zu Gast sein werden. Edmundsson tritt auf den heimischen Färöern am Donnerstag in der Nations League gegen Aserbaidschan an, Roberto Massimo steckt mit der deutschen U-19-Auswahl im Trainingslager auf Zypern.

realisiert durch evolver group