Fußballsimulation - der Brasilianer Neymar ist natürlich einer der technisch beschlagensten Spieler bei "Fifa 19" - © EA Sports
Fußballsimulation - der Brasilianer Neymar ist natürlich einer der technisch beschlagensten Spieler bei "Fifa 19" | © EA Sports

Games FIFA 19: So gut sind die Spieler von Arminia Bielefeld und SC Paderborn

Jan Ahlers

Bielefeld. Jeden Herbst erwarten Millionen Fußballfans auf der Welt seit mehr als 20 Jahren auf die neueste FIFA-Fußballsimulation – und hoffen auf eine möglichst gute Bewertung von Mannschaft und Spielern. In der neuesten Ausgabe „FIFA 19", die am 28. September offiziell erscheinen soll, sind auch Arminia Bielefeld und der SC Paderborn als Zweitligisten wieder dabei. Wer sind die stärksten Spieler? Schon zwei Wochen vor dem Release hat Spieleentwickler EA Sports die Stärken der 100 besten Spieler in einem Countdown veröffentlicht. An der Spitze stehen wie in den vergangenen Jahren Lionel Messi (FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Juventus Turin) mit 94 von 100 möglichen Stärkepunkten. Auf der Experten- und Fanseite „Futhead" lassen sich bereits zahlreiche Spielerwerte finden – auch die der 2. Bundesliga. Arminia: Ortega steigert sich deutlich Bei Arminia Bielefeld ist wie in der Vorjahresversion „FIFA 18" Innenverteidiger und Kapitän Julian Börner mit einem Wert von 73 Punkten stärkster Spieler. Doch er ist nicht mehr allein: Torhüter Stefan Ortega hat infolge einer überragenden ersten Spielzeit nach seiner Rückkehr zum DSC ein ordentliches Upgrade erhalten, steigerte sich binnen eines Jahres von 68 auf 73. Auch Andreas Voglsammer drückte der vergangenen Spielzeit seinen Stempel auf und wird dafür an der Konsole honoriert: Sein Wert steigt von 69 auf 72. Patrick Weihrauch, der fast alle Spiele der Vorsaison absolvierte, klettert von 65 auf 69. Shootingstar Roberto Massimo, der im Vorjahr als damaliger Juniorenspieler noch gar nicht in der Simulation vertreten war, steigt mit einer Stärke von 65 Punkten ein ist und mit einem Tempowert von 87 Arminias schnellster Spieler. Viele Steigerungen, doch Edmundsson fällt ab Etwas enttäuscht sein werden DSC-Fans über die Bewertung von Joan Simun Edmundsson: Der Färinger Flügelstürmer kommt trotz bislang überzeugender Leistungen nur auf eine Stärke von 63. Andere Neuzugänge wie Max Christiansen (69), Sven Schipplock (69) und sogar Ersatzkeeper Philipp Klewin (67) kommen auf deutlich bessere Werte. Stärker eingeschätzt werden zudem Tom Schütz (72/71 im Vorjahr), Manuel Prietl (69/68), Keanu Staude (67/66), Florian Hartherz (70/68), Stephan Salger (69/66) und Baboucarr Gaye (61/60). Abgewertet wurden Sören Brandy (65/68 im Vorjahr), Christopher Nöthe (66/65) und Nils Quaschner (66/65). Festzuhalten bleibt: Die starke Saison 2017/18, die Arminia Bielefeld auf dem vierten Platz beendete, wird von EA Sports goutiert. Arminia ist deutlich stärker geworden. SC Paderborn nach Aufstieg deutlich stärker Ähnliches gilt für den SC Paderborn, dessen Spieler nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga folgerichtig deutlich höher bewertet werden. Stärkster Profi ist an der Konsole aber unter anderem ein Rückkehrer aus England: Innenverteidiger Uwe Hünemeier kommt auf eine 70er-Bewertung, genau wie Stürmer Sven Michel (Vorjahr: 67). Es folgen die Mittelfeldmotoren Philipp Klement (69/66 im Vorjahr) und Marlon Ritter (69/62), der eine deutliche Aufwertung erfährt. Den größten Sprung macht aber Flügelflitzer Christopher Antwi-Adjei (68/60 im Vorjahr). In der Abwehr klettern die Werte von Sebastian Schonlau (68/62), Christian Strohdiek (68/64), Lukas Boeder (67/64) als auch Felix Herzenbruch (64/58). Ben Zolinski (68/66) und auch Keeper Leopold Zingerle legen ebenfalls zu (67/65). Wenig überraschend ist, dass sich beim SCP kein Spieler im Vergleich zur Vorsaison verschlechtert hat. Im direkten Vergleich kommt Arminia Bielefeld auf einen Mannschafts-Durchschnitt von 66 Stärke-Punkten, der SC Paderborn nur auf 63 Stärkepunkte. Favorisiert ist an der Konsole also der DSC – Paderborn hat aber durch den Wiederaufstieg deutlich aufgeholt.

realisiert durch evolver group