Ausnahmsweise hat das Training der Arminen am Mittwoch in der Schüco-Arena stattgefunden. - © Philipp Kreutzer
Ausnahmsweise hat das Training der Arminen am Mittwoch in der Schüco-Arena stattgefunden. | © Philipp Kreutzer

Arminia Bielefeld Trainingsgelände unter Wasser: Arminen trainieren in der Schüco-Arena

Roberto Massimo schied angeschlagen aus

Philipp Kreutzer

Bielefeld. Als die Spieler und Trainer von Arminia Bielefeld am Mittwochmorgen das Training aufnehmen wollten, erlebten sie eine Überraschung: Die Plätze an der Friedrich-Hagemann-Straße waren durch einen technischen Defekt zu stark gewässert worden und deshalb nicht bespielbar. Der Zweitligist verlegte die Einheit kurzfristig in die Schüco-Arena. Beim Trainingsspiel über den ganzen Platz schied Roberto Massimo angeschlagen aus. Für den Offensivspieler war es nach seiner Rückkehr von der U-19-Nationalmannschaft die erste Einheit mit dem Team. Zur Art der Blessur und zur Frage, ob Massimo ausfällt, ließ sich zunächst keine Aussage treffen. Am Mittag teilte der DSC mit, der 17-Jährige habe lediglich eine Prellung erlitten und werde beim nächsten Training am Freitagmorgen wieder auf dem Platz stehen. Am Mittwochnachmittag hat die Mannschaft frei. Genauso ist es am Donnerstag, ehe am Freitag die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg am Montag (20.30 Uhr) weitergeht.

realisiert durch evolver group