0
Enttäuschte Arminen: Der HSV bejubelt in dieser Szene den Treffer durch Pierre-Michel Lasogga zum 3:0-Endstand. Foto: Christian Weische - © Christian Weische
Enttäuschte Arminen: Der HSV bejubelt in dieser Szene den Treffer durch Pierre-Michel Lasogga zum 3:0-Endstand. Foto: Christian Weische | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Arminia-Spiel gegen Hamburg: Unter Wert geschlagen

Nach der Enttäuschung beim HSV wollen Trainer Saibene und seine Profis die richtigen Lehren ziehen

Peter Burkamp
29.08.2018 | Stand 29.08.2018, 06:10 Uhr

Bielefeld. Das schönste Fußball(Stadion)-Erlebnis ist weniger als die Hälfte wert, wenn das Resultat am Ende nicht stimmt. Mit hängenden Köpfen verließen die Bielefelder nach der 0:3-Niederlage das Hamburger Volksparkstadion. Die mit großer Vorfreude angetretene Reise zum großen HSV geriet für Arminias Profis, ihren Trainer Jeff Saibene und die 3.400 mitgereisten Fans zur Enttäuschung.

realisiert durch evolver group