Es war das erste Arminia-Heimspiel seit Jahrzehnten ohne Stadionkultsprecher Lothar Buttkus. Nach seinem Tor sandte Fabian Klos beidarmig Grüße in den Himmel. - © Wolfgang Rudolf/Montage: NW
Es war das erste Arminia-Heimspiel seit Jahrzehnten ohne Stadionkultsprecher Lothar Buttkus. Nach seinem Tor sandte Fabian Klos beidarmig Grüße in den Himmel. | © Wolfgang Rudolf/Montage: NW

Bielefeld Arminia verabschiedet seine Stimme: "Lothar, das war nur für Dich!"

Schweigeminute, Trauer-Choreo und Fabian Klos, der sein Tor in den Himmel sendet

Jens Reichenbach

Bielefeld. Es war das Spiel eins nach dem überraschenden Tod von Kult-Stadionsprecher Lothar Buttkus und es war wieder ein Gänsehautmoment in der Schüco-Arena. Schon vor dem Spiel ist allen Stadionbesuchern klar: Heute gegen Dynamo Dresden passiert etwas Besonderes. So stand am Samstag das gesamte Stadion auf, für den kürzlich Verstorbenen. Die Südkurve hatte eine kleine Choreo für ihn organisiert und erhob sich mit schwarzen Bannern. Und dann stand das ganze Stadion auf, als Lothar Buttkus' Nachfolger Sebastian Wiese zur Schweigeminute aufforderte - übrigens auch für das kürzlich verstorbene Vorstandsmitglied der Arminia Conrad W. Schormann. Auf dem Banner vor der Süd war zu lesen: "Deine Stimme in unseren Herzen - für immer Lothar Buttkus". Anschließend skandierte das Stadion: "Lothar Buttkus, Du bist der beste Mann!" Beidarmiger Torgruß von Fabian Klos in den Himmel Der 71-Jährige mit dem tollen Humor hat diese große Geste sicherlich mit einem Augenzwinkern von oben mitverfolgt - aus einem schwarz-weiß-blauen Himmel. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Auch die Mannschaft zeigte, dass sie sich des besonderen Spiels bewusst war - natürlich mit Trauerflor. Nach dem 1:0 durch Neu-Armine Edmundsson (27. Minute) tönte aus den Lautsprechern nochmal seine vertraute, markante Stimme vom Band "Tor für Arminia, Tor für die Blauen". Anschließend kam aus dem Mikrofon, mit dem Buttkus jahrzehntelang die Tore angesagt und mit den Fans gefeiert hatte, ein besonderer Gruß von Nachfolger Sebastian Wiese: "Lothar, das war nur für Dich!" Spätestens in der 33. Minute war es Gänsehautstimmung pur: Fabian Klos löste sich nach dem Torjubel mit den Kollegen aus der Traube und sandte beidarmig die besten Grüße in den Himmel. Sicherlich auch Lothar Buttkus zu Ehren. Aber im Stadion wurde auch an Conrad Schormann erinnert Ein Youtube-Video zeigt die Schweigeminute und weitere Lothar-Buttkus-Momente am Samstag: NW-Redakteur und Arminia-Fan Björn Vahle hat sich nach der Nachricht an seine großen ersten Alm-Momente erinnert, die unzertrennlich mit dem großen Lothar Buttkus verbunden sind. Ähnlich ging es auch Marcel Lossie, der - wie Tausende andere Arminen - am Samstag natürlich auch im Stadion war, um Lothar Buttkus seine letzte Ehre zu erweisen. Aber er hat auch den zweiten großen Arminen nicht vergessen, der kurz vor Buttkus gestorben ist. Lossie erinnerte auf seinem Facebook-Profil an Conrad Schormann, einen "großartigen Menschen und echten Arminen, der auch in schweren Zeiten als Vorstandsmitglied viel für unsere Arminia geleistet hat." Dieses Youtube-Video zeigt die komplette Stadion-Ansage zu Buttkus und Schormann inklusive Arminia-Hymne und Schweigeminute kurz vor vor dem Spiel:

realisiert durch evolver group