Roberto Massimo steht nicht im Kader für das Spiel von Arminia Bielefeld gegen Heidenheim. - © Noah Wedel
Roberto Massimo steht nicht im Kader für das Spiel von Arminia Bielefeld gegen Heidenheim. | © Noah Wedel

Arminia Bielefeld Arminia verzichtet in Heidenheim auf Roberto Massimo

Philipp Kreutzer

Heidenheim. Arminia-Trainer Jeff Saibene hatte schon angekündigt, dass es bei der Nominierung des Aufgebots für das erste Saisonspiel in Heidenheim „Härtefälle" geben würde. Schließlich stehen für 25 fitte Profis lediglich 18 Kaderplätze zur Verfügung. Aus den soeben veröffentlichten Aufstellungen geht nun hervor, welche Bielefelder Profis zu Hause bleiben mussten. Überraschend hat Roberto Massimo die Reise nach Heidenheim nicht angetreten. Neben dem 17-jährigen Offensivtalent sind auch Leandro Putaro, Sören Brandy, Can Özkan, Cerruti Siya und Semir Ucar nicht dabei. Dass Nils Quaschner (Aufbautraining) und der ausgemusterte Christopher Nöthe nicht mitfahren würden, stand schon vorher fest. Baboucarr Gaye als dritter Torwart dabei Baboucarr Gaye reiste dagegen als dritter Torwart und 19. Spieler mit. Eine Vorsichtsmaßnahme, falls Stammkeeper Stefan Ortega, der zuletzt muskuläre Probleme in der Wade hatte, nicht hätte spielen können.

realisiert durch evolver group