Nach dem Spiel gegen den SV Sandhausen: Die Arminen stehen im Mai auf dem Rasen, um Ulm, Dick und Hemlein zu verabschieden. - © Christian Weische
Nach dem Spiel gegen den SV Sandhausen: Die Arminen stehen im Mai auf dem Rasen, um Ulm, Dick und Hemlein zu verabschieden. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Diese fünf Youngster machen Arminias Stammspielern Druck

Max Christiansen, Nils Seufert, Prince Osei Owusu und Leandro Putaro sollen die etablierten Spieler antreiben

Philipp Kreutzer

Bielefeld. Jede Position mindestens doppelt besetzt: Darauf hat Jeff Saibene bei der Zusammenstellung seines Kaders großen Wert gelegt. Der Anspruch des Trainers von Arminia Bielefeld ist erfüllt, in der Vorbereitung auf die nun beginnende Zweitliga-Saison tobte beim DSC der Konkurrenzkampf. Vor allem im Angriff und auf den beiden Sechserpositionen. Dort macht neben Nils Seufert in dem ebenfalls 21-Jährigen Max Christiansen ein weiterer Neuling und Youngster Druck auf die routinierten Tom Schütz (30) und Manuel Prietl (27).

realisiert durch evolver group