Arminia Cédric Brunner: "Unterschied zur Schweiz? Tempo und Aggressivität"

Video-Interview mit dem Neuzugang aus Zürich

Philipp Kreutzer
Björn Vahle

Zell am See-Kaprun. Zürich, die Heimatstadt von Cédric Brunner, gehört in schöner Regelmäßigkeit in Studien zu den Städten mit der höchsten Lebensqualität auf der Welt. Nun ist Brunner in Bielefeld. Das dürfte doch in etwa die gleiche Kragenweite sein. Oder? "Zürich hat natürlich einen besonderen Platz in meinem Herzen. Aber was ich von Bielefeld gesehen habe, hat mich positiv überrascht", sagt Brunner im neutralstmöglichen Schweizer Dialekt. Die Unterschiede zur Heimat sieht Brunner ohnehin ganz woanders. Im Training seien das Tempo und die Aggressivität eine deutlich andere. Warum er trotzdem von einem guten Start überzeugt ist, womit er der Mannschaft weiterhelfen will und was er mit dem DSC in der kommenden Saison erreichen will: Informationen und Einblicke ins Trainingslager des DSC in unserem Live-Ticker:

realisiert durch evolver group