0
Treu: Die Fans von Arminia Bielefeld. In dieser Saison können sie selbst
sechs Wochen vor dem Saisonfinale noch Aufstiegshoffnungen hegen als
auch den Abstieg fürchten. - © Christian Weische
Treu: Die Fans von Arminia Bielefeld. In dieser Saison können sie selbst
sechs Wochen vor dem Saisonfinale noch Aufstiegshoffnungen hegen als
auch den Abstieg fürchten. | © Christian Weische

Arminia NW-Tipps: Auf diesem Platz landet Arminia Bielefeld am Saisonende

Spannende Tabelle: Drei NW-Mitarbeiter tippen die Ergebnisse der 2. Bundesliga bis zum Saisonende. Spielt Arminia Bielefeld um den Aufstieg oder Abstieg?

Marcel Krawczyk
29.03.2018 | Stand 29.03.2018, 14:33 Uhr
Jan Ahlers

Jessica Matyschok

Bielefeld. Selten war die 2. Bundesliga so spannend wie in diesem Jahr. Selbst wenige Wochen vor dem Saisonende gibt es Mannschaften, die sowohl auf- als auch absteigen können. Arminia Bielefeld ist ein Beispiel, das die chaotische Lage der Liga gut umschreibt. Als Fünfter ist der DSC der Abstiegsrelegation näher (fünf Punkte Vorsprung) als der Aufstiegsrelegation (sechs Punkte Rückstand). 38 Punkte hat die Elf von Trainer Jeff Saibene aus den bisherigen 27 Spielen gesammelt. Vor einigen Tagen hat die NW dazu bereits extreme Tabellenberechnungen aufgestellt. Mit 48 Punkten könnten die Arminen demzufolge direkt aufsteigen - mit 43 Zählern allerdings auch direkt in die 3. Liga gehen. Nun haben Volontär Jan Ahlers, Mitarbeiterin Jessica Matyschok und Azubi Marcel Krawczyk ihr Glück versucht und die restlichen Spieltage der 2. Bundesliga komplett durchgetippt. Was dabei herausgekommen ist? Jessica Matyschok meint: Arminia bleibt Fünfter 52 Punkte holt Arminia Bielefeld nach Einschätzung von Mitarbeiterin Jessica Matyschok, belegt damit den fünften Platz. Bedeutet: 14 Zähler ergattern die Saibene-Jungs aus den letzten sieben Saisonspielen. Um den Aufstieg spielt der DSC bei ihr aber trotzdem nicht: Holstein Kiel zieht fix davon und sichert sich den dritten Platz, Nürnberg rettet einen Zwei-Punkte-Vorsprung ins Ziel und steigt direkt auf. Ebenfalls lohnenswert: Ein Blick auf die Absteiger. Kaiserslautern und Darmstadt sind früh abgeschlagen und müssen runter. Erzgebirge Aue wird Drittletzter und darf in die Relegation - womöglich gegen den SC Paderborn? Marcel Krawczyk meint: Arminia spielt um den Aufstieg mit, aber... Deutlich enger geht es in der Abschlusstabelle von Azubi Marcel Krawczyk zu. Zwischen dem Dritten und dem Achten befinden sich letztendlich nur vier Punkte - Arminia allerdings ist das letzte Glied des Sextetts. 49 Punkte holen die Blauen, elf also aus den letzten sieben Partien. Zwei Siege mehr anstatt von Unentschieden, und der DSC wäre der Relegation ganz nah... Die Aufstiegsrelegation schnappt sich übrigens bei ihm nicht Holstein Kiel, sondern der FC Ingolstadt. Runter gehen Darmstadt 98 und Kaiserslautern, in die Abstiegsspiele muss Greuther Fürth - ein Tor schlechter platziert als der VfL Bochum. Jan Ahlers meint: Arminia verliert etwas an Boden Bei Volontär Jan Ahlers bahnt sich vor allem im Abstiegskampf ein spannendes Finish an. Arminia Bielefeld bekommt davon herzlich wenig mit - trotz "nur" sieben Punkten aus sieben Spielen und jeder Menge Punkteteilungen sortiert sich der DSC auf dem zehnten Platz ein. Das hätte rund um die Alm vor der Saison wohl jeder unterschrieben... Aufsteigen werden bei ihm Düsseldorf und Nürnberg, Holstein Kiel bekommt zwei Relegationsspiele. Überraschungen gibt es im Tabellenkeller: Erzgebirge Aue wird Letzter, Kaiserslautern Vorletzter und der 1. FC Heidenheim muss in die Abstiegsspiele. Darmstadt 98 rettet sich am 34. Spieltag.

realisiert durch evolver group