Christopher Nöthe wird von Michael Schweika und Andreas Elsner auf dem Platz behandelt. - © Christian Weische
Christopher Nöthe wird von Michael Schweika und Andreas Elsner auf dem Platz behandelt. | © Christian Weische

Arminia Arminias Christopher Nöthe zieht sich im Spiel gegen Düsseldorf eine Kreuzbandriss zu

Bielefeld. Im Dienstagsspiel musste Arminias Christopher Nöthe verletzt vom Platz getragen werde. Die Diagnose der Verletzung lautet: Kreuzbandriss im rechten Knie. Das teilte Arminia Bielefeld am frühen Mittwochabend mit. Die Verletzung zog sich Nöthe in einem Zweikampf im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf zu und musste anschließend ausgewechselt werden. Bei einer am Mittwoch durchgeführten MRT-Untersuchungen ergab die weitere Diagnose einen Kreuzbandriss sowie eine Außenband- und Meniskusverletzung im rechten Knie. Bereits in der Hinrunde schwer verletzt Als Folge der schweren Verletzung wird sich der 29-Jährige einer Operation unterziehen müssen. Zu erwarten ist außerdem erneut eine lange Ausfallzeit des Arminen-Profis. Nöthe erlitt bereits in der Hinrunde eine schwere Schulterverletzung. DSC-Cheftrainer Jeff Saibene kommentierte die schwere Knieverletzung: „Das ist eine sehr bittere Nachricht, zunächst natürlich für ihn persönlich, aber auch für die Mannschaft. Er hat seine Qualitäten im Spiel gegen Düsseldorf gezeigt und hätte der Mannschaft im Saisonfinale helfen können. Wir werden seinen Genesungsprozess bestmöglich unterstützen."

realisiert durch evolver group