0
Dreht jubelnd ab: Andreas Voglsammer (M.) sucht nach der 1:0-Führung das Weite. Fabian Klos (2. v. l.) staunt. - © Wolfgang Rudolf
Dreht jubelnd ab: Andreas Voglsammer (M.) sucht nach der 1:0-Führung das Weite. Fabian Klos (2. v. l.) staunt. | © Wolfgang Rudolf

Arminia Bielefeld Zwei Stürmertore reichen Arminia gegen Braunschweig nicht

Braunschweig schlägt den DSC glücklich und mit Hilfe des Schiedsrichters 3:2

Peter Burkamp
12.12.2016 | Stand 12.12.2016, 06:49 Uhr |

Braunschweig. Beim Tabellenführer mitgehalten, am Ende mit 2:3 knapp und unglücklich verloren. „Da war viel Positives" meinte Jürgen Kramny nach der Niederlage in Braunschweig. Letztlich überwog jedoch nicht nur beim Trainer die Enttäuschung darüber, nichts Zählbares mitgenommen zu haben. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt, haben ihn aber aus unterschiedlichen Gründen nicht bekommen", sagte Kramny.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren