0
Andreas Voglsammer im Duell mit Bochums Timo Perthel. Das Löwentattoo ist in Teilen sichtbar. - © Christian Weische
Andreas Voglsammer im Duell mit Bochums Timo Perthel. Das Löwentattoo ist in Teilen sichtbar. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Arminia: Voglsammers Löwe soll in Braunschweig wieder beißen

Der Stürmer erklärt, wie es zu der Jubelgeste kam / Seinen Aufschwung sieht der 24-Jährige in harter Arbeit begründet

Björn Vahle
08.12.2016 | Stand 07.12.2016, 19:37 Uhr |
Das Löwentattoo bedeckt Voglsammers rechten Oberschenkel vorne fast vollständig. - © Andreas Voglsammer
Das Löwentattoo bedeckt Voglsammers rechten Oberschenkel vorne fast vollständig. | © Andreas Voglsammer

Bielefeld. Es war die 17. Spielminute, als Andreas Voglsammer gekonnt mit der Brust das Siegtor gegen den VfL Bochum erzielte. Es war das vierte Tor im vierten Spiel für den gebürtigen Rosenheimer. Zuvor waren es 42 Ligaspiele ohne Treffer gewesen. Hätte er sich in dieser Zeit auch getraut, den Ball so zu nehmen? „Keine Ahnung", sagt Voglsammer. „Aber es war mein erster Gedanke. Und der ist immer der Richtige."

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren