0
Angespannt: Sport-Geschäftsführer Samir Arabi (l.) und Trainer Rüdiger Rehm verfolgen das Spiel gegen Würzburg. - © Christian Weische
Angespannt: Sport-Geschäftsführer Samir Arabi (l.) und Trainer Rüdiger Rehm verfolgen das Spiel gegen Würzburg. | © Christian Weische
Arminia Bielefeld

Mindestens 30 Zähler müssen noch her bei Arminia Bielefeld

Die Momentaufnahme mit nur fünf Punkten nach neun Spieltagen ist besorgniserregend. In den verbleibenden 25 Spielen ist die Wende aber noch möglich

Jörg Fritz
18.10.2016 | Stand 18.10.2016, 08:19 Uhr

Bielefeld. Fünf Punkte nach neun Spieltagen in der 2. Fußball-Bundesliga lautet die Momentaufnahme für den bisher enttäuschend verlaufenen Saisonstart für Arminia Bielefeld. Sollte dieser Negativlauf eine Fortsetzung finden, muss der vierte Abstieg aus der zweithöchsten deutschen Spielklasse nach 1988/89, 2010/11 und 2013/14 ins Kalkül gezogen werden.

Newsletter abonnieren

Arminia-Newsletter

Der unabhängige Arminia-Newsletter. Leidenschaftlich. Für Fans.

DER Newsletter für das schwarz-weiß-blaue Lebensgefühl.

Emotional – und authentisch.

Wunderbar. Fast geschafft!