Arminia Bielefeld Arminias Co-Trainer geht / Offensivspieler Keanu Staude bleibt

Speidel kam 2014 mit Norbert Meier


Bielefeld. Arminias Co-Trainer Uwe Speidel hat den DSC verlassen. Das teilte Arminia Bielefeld am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Kurz darauf meldete Arminia die Verlängerung des Vertrags mit dem Offensivspieler Keanu Staude bis 2020. Nach Angaben des Vereins habe es "unterschiedliche Auffassungen über die inhaltliche Ausrichtung der Trainingsarbeit" gegeben. Speidel und Arminia hätten sich deshalb auf eine Beendigung der Zusammenarbeit verständigt. Der 45-Jährige übernahm im Juni 2014 unter dem damaligen Cheftrainer Norbert Meier die Position des Co-Trainers beim DSC. Definitv bleiben wird Keanu Staude. Der Spieler begann mit sieben Jahren das Fußballspielen bei Arminia, das Debüt für die Profimannschaft feierte der 19-Jährige am letzten Spieltag der vergangenen Saison. Nun hat er einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. "Als gebürtiger Bielefelder bedeutet es sehr viel für mich, einen langfristigen Profivertrag bei Arminia zu unterschreiben", macht Staude deutlich, warum ihm der Verein am Herzen liegt. Nach Gesprächen mit Samir Arabi und Rüdiger Rehm sei dies die einzig richtige Entscheidung, gab der Offensivspieler bekannt. Arminias Geschäftsführer Sport, Samir Arabi, freut sich sehr, dass ein weiterer Nachwuchsspieler den Sprung zu den Profis geschafft hat. Der Verein wolle ihn bei seiner weiteren Entwicklung "mit großer Motivation und großem Ehrgeiz" begleiten, wie der Verein am Freitagnachmittag bekannt gab.

realisiert durch evolver group