Arminia beim letzten Heimspiel - © Christian Weische
Arminia beim letzten Heimspiel | © Christian Weische

Harsewinkel Fußball mit Profis: Harsewinkeler Bewerbung beeindruckt Arminia Bielefeld

Freundschaftsspiel: Der Bielefelder Zweitligist spielt am 19. Mai im Moddenbachstadion gegen die TSG.

Harsewinkel. Zur Freude der Verantwortlichen der Fußballabteilung der TSG Harsewinkel gastiert endlich mal wieder der DSC Arminia Bielefeld im Moddenbachstadion. Anstoß des Freundschaftsspiels ist dort am Donnerstag, 19. Mai, um 18 Uhr. Das Gastspiel des aktuellen Zweitligisten kam auch aufgrund der Partnerschaft zwischen der Stadt Harsewinkel und Arminia zustande. Diese existiert bereits seit 2013. "Der Sportclub der Ostwestfalen" unterhält zurzeit 17 derartige Partnerschaften mit Kommunen in OWL. Jeweils nach Saisonende bestreite Arminia drei Freundschaftspartien in den Partnerstädten, für die sich diese bewerben müssten, erklärten Daniel Schröer, Vorsitzender der TSG-Fußballabteilung, und Jürgen Ströer, Ansprechpartner der Stadt im Rahmen der Partnerschaft. Normalerweise würden die Bewerber ausgelost. Doch die Harsewinkeler Bewerbung habe die Verantwortlichen in Bielefeld derart beeindruckt, dass nun die TSG an der Reihe sei, berichtete Daniel Schröer weiter. Die Bewerbung aus dem Vorjahr, überschrieben mit "200 Jahre Leidenschaft", addiere die Bestehensjahre beider Clubs und hänge jetzt sogar in der Arminia-Geschäftsstelle in Bielefeld aus. Die Partnerschaft sei "ein einfaches Projekt, das läuft" und insbesondere "Mehrwert für die Schulen" habe, merkte Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide an. So ist die Gesamtschule mittlerweile eine eigenständige Schulpartnerschaft mit dem DSC eingegangen, und auch "Einfach Fußball" profitiere. Arminia Bielefeld war bereits 1997 in der Mähdrescherstadt zu Gast, damals noch als Bundesligist mit "Jahrhunderttrainer" Ernst Middendorp. 1999 waren die DSC-Fußballer erneut im Moddenbachstadion. Als Wiederaufsteiger mit Trainer Hermann Gerland spielten sie allerdings nicht gegen die TSG, sondern gegen ein Team aus Dubai. Für die Freundschaftsbegegnung wird empfohlen, den Vorverkauf zu nutzen, auch um die Abendkasse zu entlasten. Vorverkaufsstellen sind die Bäckerei Wilhalm, das Versicherungsbüro Kiffmeier, die Sparkasse sowie das "Goal-AS-Soccercenter". Die Eintrittskarten kosten acht Euro (Abendkasse zehn Euro; ermäßigt fünf Euro).

realisiert durch evolver group