Bester Torschütze in der Halle: Keanu Staude (r.) (hier ein Archivfoto). - © Christian Weische
Bester Torschütze in der Halle: Keanu Staude (r.) (hier ein Archivfoto). | © Christian Weische

Arminia Bielefeld DSC verteidigt Titel beim Hallenturnier in Flensburg

Endspielsieg über den Lokalmatador mit 6:2 / Im Halbfinale St. Pauli 5:3 geschlagen

Bielefeld/Flensburg. Beim Hallenfußballturnier in Flensburg hat Arminia Bielefeld seinen Titel verteidigt. Im Endspiel besiegte der DSC den Fünftligisten Flensburg 08 mit 6:2 durch Tore von Christian Müller (2), Christoph Hemlein und Keanu Staude (3). Staude war mit fünf Treffern auch bester Turnierschütze. Im Halbfinale hatte sich der DSC gegen den vom Ex-Arminen Mathias Hain gecoachten FC St. Pauli mit 5:3 nach Toren von Sebastian Schuppan (2), Christoph Hemlein (2) und Stephan Salger durchgesetzt. Im ersten Gruppenspiel startete der DSC mit einem 3:3 gegen Osnabrück. Die DSC-Tore erzielten Sebastian Schuppan und Keanu Staude (2). Gegen eine Schleswig-Holstein-Auswahl gewann der DSC durch Tore von Christian Müller, David Ulm (2) und Christopher Nöthe mit 4:0. Meier: Die Jungs haben sich kontinuierlich gesteigert und verdient gewonnen. #immerdabei — DSC ArminiaBielefeld (@arminia) 10. Januar 2016 Zum Hallenkader der Arminen gehörten Nikolai Rehnen, Baboucarr Gaye, Keanu Staude, Christian Müller, Brian Behrendt, Steffen Lang, Christoph Hemlein, Christopher Nöthe, Stephan Salger, Sebastian Schuppan, David Ulm und Michael Görlitz. Mittelfeldspieler Marco Hober wird bis zum Saisonende an Borussia Dortmund II ausgeliehen – das war die bislang letzte Personalie beim DSC Arminia. Offen ist noch die Verpflichtung einer Verstärkung für den Angriff und der Verbleib von Felix Burmeister. Seit der Defensiv-Allrounder vom Probetraining aus Birmingham zurückgekehrt ist, haben sich die Engländer noch nicht offiziell bei den Arminen gemeldet, um mögliche Wechselmodalitäten zu klären. Unterdessen hat Probespieler Berkay Dabanli den DSC Arminia wieder verlassen. „Er hat seine Sache gut gemacht. Wir werden aber voraussichtlich auf dieser Position nichts unternehmen", sagte Arminias sportlicher Leiter Samir Arabi über den Innenverteidiger. Möglicherweise kommt in dieser Woche ein weiterer Trainingsgast.

realisiert durch evolver group