Blickt nach vorne: Mittelfeldspieler Marco Hober. - © Christian Weische
Blickt nach vorne: Mittelfeldspieler Marco Hober. | © Christian Weische

Arminia Bielefeld Arminia reist als Titelverteidiger zum Hallenturnier nach Flensburg

Hober wird zum BVB II ausgeliehen

Bielefeld. Mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern fährt Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld am Sonntag zum Hallenfußballturnier nach Flensburg. Beim Sparda-Bank-Hallen-Cup, der um 17.30 Uhr beginnt und ab 18.30 Uhr live bei Sport1 übertragen wird, treten die Ostwestfalen als Titelverteidiger an. 2015 gewann Arminia das Finale mit einem 4:2-Sieg gegen ETSV Weiche Flensburg. Arminias Gruppengegner sind der VfL Osnabrück (18.39 Uhr) sowie eine Landesauswahl Schleswig-Holstein (19.33 Uhr). In der zweiten Gruppe spielen FC St. Pauli, ETSV Weiche Handewitt sowie Flensburg 08. Am Samtagvormittag absolviert der Zweitligist in Detmold ein spezielles Hallentraining, bei dem Trainer Norbert Meier geeignete Akteure für den Budenzauber im Norden der Republik auswählen wird. Nicht mit nach Flensburg fahren Wolfgang Hesl, Daniel Davari, Fabian Klos, Manuel Hornig, Daniel Brinkmann, Julian Börner und Florian Dick. Auch Marco Hober gehört nicht zum DSC-Aufgebot. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler wird bis zum Saisonende an den Regionalligisten Borussia Dortmund II ausgeliehen. Eine Verpflichtung von Testspieler Berkay Dabanli (25/Innenverteidiger) ist für Trainer Norbert Meier eher unwahrscheinlich, da Arminia auf dieser Position personell gut besetzt ist.

realisiert durch evolver group