0
Neuzugang Samir Benamar im Testspiel beim SV Meppen - © Noah Wedel
Neuzugang Samir Benamar im Testspiel beim SV Meppen | © Noah Wedel

Arminia Bielefeld Schrecksekunde bei Arminia: Benamar verschluckt Zunge

Rettungshubschrauber am Trainingsgelände

Peter Burkamp
30.07.2015 | Stand 30.07.2015, 16:54 Uhr |

Bielefeld. Schreckmoment beim Training des DSC Arminia: Samir Benamar war nach einem Zusammenprall mit Fabian Klos kurzzeitig bewusstlos und hatte seine Zunge verschluckt. Zwar wurde sofort erste Hilfe geleistet, dennoch benachrichtigten die Arminen einen Notarzt. So waren kurzzeitig Rettungswagen und Hubschrauber am Mittag vor Ort am Trainingsgelände des heimischen Zweitligisten an der Friedrich-Hagemann-Straße. "Wir haben das alles ganz in Ruhe gelöst", sagte Trainer Norbert Meier. Christian Müller und Physiotherapeut Michael Schweika hatten Benamar geholfen. Schweika: „Als ich Samir auf dem Spielfeld erreicht habe, sah ich, dass seine Augen verdreht waren. Mit Hilfe von Christian Müller konnte ich den Mund geöffnet halten und so die Zunge nach vorne ziehen. Samir kam kurz darauf wieder zu sich. Ich konnte ihn ansprechen und habe ihm gesagt, dass er seine Zunge aktiv nach vorne strecken soll. Der gesamten Mannschaft und allen Beteiligten ist ein großes Lob auszusprechen, alle haben sehr besonnen und umsichtig reagiert.“ Neuzugang Benamar (vorher TuS Koblenz) war nach einem Luftduell mit dem körperlichen bedeutend robusteren DSC-Stürmer Klos zusammengeprallt und unglücklich auf den Rücken gefallen. "Er konnte sich nachher an nichts mehr erinnern", sagte Norbert Meier. Benamar (22) ist für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht worden. Nach rund einer Stunde konnte Arminias Neuzugang wieder nach Hause.

realisiert durch evolver group