0
Verbissener Zweikampf: Arminias Jonas Strifler (r.) setzt sich gegen den Duisburger Steffen Bohl durch. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Verbissener Zweikampf: Arminias Jonas Strifler (r.) setzt sich gegen den Duisburger Steffen Bohl durch. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Arminia Duisburg ist für Arminias Strifler ein rotes Tuch

Schwere Verletzung im Hinspiel / Bockermann knetet jetzt die MSV-Profis

Jörg Fritz
12.02.2015 | Stand 12.02.2015, 11:06 Uhr
Neu beim MSV: Arminias Ex-Physiotherapeut Sven Bockermann (hinten) arbeitet seit Januar mit Andreas Bühren in Duisburg. - © FOTO: NW
Neu beim MSV: Arminias Ex-Physiotherapeut Sven Bockermann (hinten) arbeitet seit Januar mit Andreas Bühren in Duisburg. | © FOTO: NW

Bielefeld. An das Hinspiel gegen den MSV Duisburg (1:1) am sechsten Spieltag der 3. Liga hat Arminia Bielefelds Defensivspieler Jonas Strifler nicht die besten Erinnerungen. Nach 16 Minuten musste der 25-Jährige verletzt ausgewechselt werden. Riss des Syndesmosebandes im Sprunggelenk lautete die niederschmetternde Diagnose, die ihm eine mehrwöchige Zwangspause einbrachte. In den ersten fünf Meisterschaftsspielen zuvor lief es für Strifler noch wie am Schnürchen. Drei Spiele über die volle Distanz sowie zwei Einwechslungen ließen bei ihm Hoffnungen aufkommen, endlich einen Stammplatz erobert zu haben.

realisiert durch evolver group