0

Bewährungsprobe für Arminia und SC Paderborn

Das Derby als Test Donnerstagabend auf der Alm

VON PETER BURKAMP UND HARTMUT KLEIMANN
10.07.2014 | Stand 10.07.2014, 12:31 Uhr
Arminia Bielefeld empfängt heute Abend den SC Paderborn - © Fußball
Arminia Bielefeld empfängt heute Abend den SC Paderborn | © Fußball

Bielefeld/Paderborn. Nach den beiden WM-Halbfinalspielen in Brasilien erwartet die Fußball-Fans der Region am Donnerstag ein interessantes Spiel auf regionaler Ebene. Um 19 Uhr empfängt Arminia Bielefeld den SC Paderborn.

Gab es in der vergangenen Saison noch zwei Pflicht-Treffen in der 2. Liga, sind die Vorzeichen des Derbys mittlerweile ganz andere.

Für Zweitligaabsteiger Arminia ist das Spiel gegen den Erstligaaufsteiger eine weitere Bewährungsprobe im Rahmen der Vorbereitung auf die in knapp zwei Wochen beginnende Drittligasaison. DSC-Trainer Norbert Meier wollte sich vor dem Test gegen den Nachbarn nicht äußern.

Kluge und Hille wieder im Training

In den verbleibenden Vorbereitungsspielen gegen Paderborn und Hannover 96 am 19. Juli - das Freundschaftsspiel gegen Schalke 04 wird voraussichtlich im Januar 2015 stattfinden - sollen die Spielanteile möglichst verteilt werden.

Arminias Torjäger Fabian Klos steigt zum Kopfball hoch. Die Paderborner Lukas Kruse (r.) und Uwe Hünemeier versuchen an den Ball zu kommen. Paderborn gewann zu Hause 4:0 - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Arminias Torjäger Fabian Klos steigt zum Kopfball hoch. Die Paderborner Lukas Kruse (r.) und Uwe Hünemeier versuchen an den Ball zu kommen. Paderborn gewann zu Hause 4:0 | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Da in den nächsten Tagen mit Testspielern zu rechnen ist, treten die Arminen am Sonntag, 14 Uhr, auch in der Lohrheide bei der SG Wattenscheid an. Auf diese Weise könnten die potenziellen Kandidaten auch im Wettkampf beobachtet werden.

Die zuletzt angeschlagenen DSC-Profis Peer Kluge und Sebastian Hille befinden sich wieder im Training und könnten für einen Einsatz heute Abend im Ablösespiel für Diego Demme, der mittlerweile bei RB Leipzig spielt, in Frage kommen. Christian Müller muss wegen muskulärer Probleme noch einige Tage pausieren.

Florian Dick als Neuzugang gehandelt

Am Mittwochmorgen beteiligten sich auch die vertragslosen Oliver Petersch und Stefan Reisinger an der Übungseinheit. "Reisinger hält sich bei uns fit. Mehr nicht", kommentierte Samir Arabi die Anwesenheit des Stürmers, der gegen seine Kündigung beim 1. FC Saarbrücken Klage eingereicht hat.

Den Namen Florian Dick wollte Arminias sportlicher Leiter weder bestätigen noch dementieren. Der ehemalige und ablösefreie Kaiserslauterer Rechtsverteidiger wird als Neuzugang beim DSC gehandelt. Unterdessen haben die Arminen Stefan Langemann einen Wechsel nahegelegt. Der Angreifer war zuletzt an den SC Wiedenbrück ausgeliehen, musste beim Regionalligisten allerdings wegen einer Verletzung lange pausieren.

Die Gäste aus Paderborn haben in dieser Woche, die dritte der Vorbereitung, im Training viel am Schwerpunkt Defensive gearbeitet. Mit Blick auf die zwei anstehenden Testspiele - nach Bielefeld ist am Samstag der VfL Osnabrück Sparringspartner von Paderborn - wird Trainer André Breitenreiter gleichmäßig verteilt seine Akteure länger als bisher spielen lassen.

Zuletzt hatte der SCP bei Testspielauftritten nach einer Halbzeit das Personal komplett ausgewechselt. "Nun wird das erst nach 60 oder 70 Minuten geschehen", kündigt der Trainer an. Der muss dabei und wahrscheinlich noch etwas länger auf Thomas Bertels verzichten. Bertels war erst vor wenigen Tagen nach einer Fußoperation ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Beim Test am Sonntag zog er sich eine sogenannte Stressfraktur am Fuß zu. Um diesen Haarriss zu heilen, ist der Fuß ruhiggestellt. "Wenn ich Glück habe, dauert es zwei bis drei, wenn ich Pech habe vier bis sechs Wochen", so Bertels.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group