Arminias Kapitän Fabian Klos (l.) schoss beim 7:0 gegen den VfB Fichte einen Treffer. - © FOTO: REIMAR OTT
Arminias Kapitän Fabian Klos (l.) schoss beim 7:0 gegen den VfB Fichte einen Treffer. | © FOTO: REIMAR OTT

Bielefeld Meier wünscht weitere Verstärkungen

ARMINIA: Zum Abschluss des Trainingslagers schlägt der DSC den VfB Fichte mit 7:0 / Testspieler Böttcher

Carsten Blumenstein

Bielefeld. Nächster Stopp Rußheide. Auf dem Rückweg aus dem Trainingslager in Teistungen machte Fußball-Drittligist DSC Arminia im Stadion des Verbandsligisten VfB Fichte Bielefeld Station, um dort im 162. Derby ein weiteres Testspiel zu absolvieren. Mit Erfolg: Durch Tore von Pascal Testroet (3), Daniel Brinkmann, Fabian Klos, Julian Börner und Pascal Schmidt gewann Arminia mit 7:0 (5:0).

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte der Favorit dabei viel Spielfreude. "Das war richtig gut, so wie ich mir das vorstelle", sagte DSC-Trainer Norbert Meier. "Das war unsere beste Halbzeit in der bisherigen Vorbereitung, das sah nach Fußball aus." Meier war aber auch nicht entgangen, dass Arminia in der Breite des Kaders noch nicht optimal aufgestellt ist. "Wir müssen uns weiter verstärken, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche", erklärte der Arminia-Coach.

Auf Namen oder Positionen wollte sich Meier nicht festlegen, Sportchef Samir Arabi wird etwas konkreter: "Auf der Position rechts defensiv haben wir bislang nur Jonas Strifler, da wollen wir definitiv noch jemanden holen. Zudem suchen wir noch einem Spieler, der offensiv variabel eingesetzt werden kann", sagte Arabi.

wertvolle Erkenntnisse

Vielleicht haben die Arminen in dem 19 Jahre alten Dominik Böttcher ja schon einen Offensivakteur gefunden. Gegen den VfB Fichte durfte Böttcher, der zuletzt in der U 19 des Hamburger SV gespielt hat, eine knappe halbe Stunde als Testspieler mitwirken. "Er wird noch ein wenig im Training bleiben", erklärte Trainer Meier. "Sein Bewegungsablauf ist gut, mehr kann man noch nicht sagen." Böttcher war ursprünglich für die U 23 des DSC vorgesehen, nach zwei guten Trainingseinheiten dort wurde er zu den Profis hochgezogen.

Mit dem Trainingslager in Thüringen waren alle Arminen sehr zufrieden. "Es war intensiv und wir haben wertvolle Erkenntnisse gewonnen", so Meier. Viel Zeit zur Regeneration haben die Bielefelder Spieler nicht. Am Dienstagvormittag bittet Meier bereits zur nächsten Einheit, Donnerstag steht der Härtetest gegen den Bundesligisten SC Paderborn an.

DSC Arminia: Schwolow (46. Peters) - Strifler (46. Hille). Propheter (61. Börner), Salger (46. Burmeister), Schuppan - Schütz, Brinkmann - Renneke (61. Böttcher), Testroet (61. Hemlein), Lorenz (73. Schmidt) - Klos (73. Wilschrey).

Tore: 0:1 (9.) Testroet, 0:2 (15.) Brinkmann, 0:3 (18.) Testroet, 0:4 (24.) Klos, 0:5 (41.) Testroet, 0:6 (79.) Börner, 0:7 (80.) Schmidt.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group