0
Kapitän Manuel Hornig. - © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE
Kapitän Manuel Hornig. | © FOTO: CHRISTIAN WEISCHE

Arminias Kapitän Manuel Hornig: "Defizite in der Physis"

22.05.2014 | Stand 22.05.2014, 11:12 Uhr

Bielefeld. Arminias verletzter Kapitän Manuel Hornig verfolgte den Abstieg an der Seitenlinie. Mit dem 31-Jährigen sprach Jörg Fritz.

Herr Hornig, wie groß ist Ihre Enttäuschung?

MANUEL HORNIG: Es gibt nichts zu beschönigen. Darmstadt 98 war uns überlegen. Sie waren bissiger und griffiger. Wir hätten noch deutlicher verlieren können."

Worin liegen die Ursachen? War Arminia in der 2. Liga spielerisch zu schwach?

HORNIG:
Der Knackpunkt liegt für mich im physischen Bereich, der als Voraussetzung für erfolgreichen Fußball gilt. Alle Spieler Arminias wollten immer, konnten aber nicht. Darunter litten dann die Konzentrationsfähigkeit und die technische Umsetzung. In der Frühphase der Meisterschaft hielten wir mit fast allen Mannschaften spielerisch mit. Danach konnten wir unser Potenzial nicht mehr zu 100 Prozent ausschöpfen.

Wann feiern Sie Ihr Comeback nach Ihrem Kreuzbandriss?

HORNIG: Ich arbeite täglich in der Reha und hoffe, dass ich im November oder Dezember wieder dabei sein werde.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group