0
Motorradfahren war seine Leidenschaft: Moritz Günther blickt vor einem seiner Rennen in die Kamera. - © Sascha Bartel
Motorradfahren war seine Leidenschaft: Moritz Günther blickt vor einem seiner Rennen in die Kamera. | © Sascha Bartel

Bielefeld Freunde organisieren Hilfe für verunglückten Rennfahrer

Motorsport: Der Motorrad-Rennfahrer Moritz Günther ist nach einem Unfall querschnittsgelähmt

Johnny Dähne
27.11.2015 | Stand 27.11.2015, 10:47 Uhr
Der Freundes- und Unterstützerkreis: Jenny Richert, Sascha Bartel, Miguel Widera Leonor, Kai Eweler, Eugen Penner, Richard Berger (o.v.l.), Felix Günther, Franziska Grund mit Hund Toni und Marlene von Tiesenhausen (u.v.l.). - © NW
Der Freundes- und Unterstützerkreis: Jenny Richert, Sascha Bartel, Miguel Widera Leonor, Kai Eweler, Eugen Penner, Richard Berger (o.v.l.), Felix Günther, Franziska Grund mit Hund Toni und Marlene von Tiesenhausen (u.v.l.). | © NW

Bielefeld. Sie sitzen zusammen am Wohnzimmertisch, lachen, diskutieren, sprechen über Hochzeitsvorbereitungen, während Hund Toni durch die Wohnung flitzt: Der erste Eindruck vermittelt junge Erwachsene, die einen entspannten Abend in der Vorweihnachtszeit verbringen - doch einer, der sonst immer dabei war, fehlt: Moritz Günther. Der Bielefelder Superbike-Motorradfahrer, seit seinem Unfall am 27. September querschnittsgelähmt, ist jedoch in den Gedanken seiner Freunde immer präsent.

realisiert durch evolver group