Vor dem Abschied: Georg Voigtmann. - © Marc Köppelmann
Vor dem Abschied: Georg Voigtmann. | © Marc Köppelmann

Paderborn Uni Baskets Paderborn verlieren ihren größten Spieler

Georg Voigtmann wechselt zum Ligakonkurrenten Chemnitz Niners

Jochem Schulze

Paderborn. Die Uni Baskets Paderborn müssen in der neuen Zweitligasaison ohne Georg Voigtmann auskommen. Der mit 2,13 Metern längste Akteur des Vorserienaufgebots wechselt zum Ligakonkurrenten Chemnitz Niners. Die Sachsen hatten zuvor mit Matt Vest bereits einen weiteren Ex-Paderborner aus Köln verpflichtet. Voigtmann war im Sommer 2017 vom Drittligisten Würzburg an die Pader gewechselt und lieferte unter Cheftrainer Uli Naechster insgesamt zufriedenstellende Leistungen ab. Naechster, der auch als Sportdirektor agiert, hatte mit dem Weggang gerechnet und ist seit einiger Zeit auf der Suche nach einem "großen Deutschen". Aktuell haben die Uni Baskets mit Luca Kahl, Ivan Buntic, Daniel Mixich, Marc Nagora und Demetrius Ward fünf Akteure unter Vertrag. Neben einem einheimischen Center wird auch ein junger "zehnter Mann" gesucht, der gleichzeitig noch in der U19-Bundesliga-Mannschaft spielen soll und kann. Die restlichen drei Plätze im Zehner-Kernaufgebot gehen an Importspieler. Diese sollen aber - anders als zuletzt - erst vergleichsweise spät verpflichtet werden.

realisiert durch evolver group