NBA Schröder gewinnt mit Oklahoma City gegen Brooklyn

Heimsieg - © Foto: June Frantz Hunt/FR171659 AP
Dennis Schröder beim Sprungwurf. | © Foto: June Frantz Hunt/FR171659 AP

Oklahoma City Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen NBA einen wichtigen Erfolg im Kampf um das Heimrecht in den bevorstehenden Playoffs gefeiert.

Die Thunder konnten sich in eigener Halle mit 108:96 (42:52) gegen die Brooklyn Nets durchsetzen. Der 25-jährige Braunschweiger verwandelte jedoch nur drei seiner zehn Wurfversuche für sieben Punkte.

Superstar Russell Westbrook (31 Punkte/12 Rebounds/11 Assists) verbuchte sein 26. Triple-Double der laufenden Saison. Oklahoma City befindet sich nach dem zweiten Sieg hintereinander mit einer Bilanz von 42 Siegen und 26 Niederlagen auf dem dritten Platz in der Western Conference.

Die Houston Rockets um Liga-MVP (wertvollster Spieler) James Harden mussten sich nach zuletzt neun Siegen in Serie den Golden State Warriors mit 104:106 (52:54) geschlagen geben. Der 29-jährige Harden erzielte 29 Punkte und verteilte zehn Assists.

Im Team des Titelverteidigers waren Klay Thompson (30 Punkte), DeMarcus Cousins (27 Punkte) und Stephen Curry (24 Punkte) am erfolgreichsten. Nachwuchscenter Isaiah Hartenstein stand erneut nicht im Aufgebot der Texaner. Houston (42:26) ist Vierter im Westen.

Links zum Thema
Spielstatistik Brooklyn Nets-Oklahoma City Thunder
Spielstatistik Golden State Warriors-Houston Rockets
NBA Tabelle

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group