KLASSE!Kinder ist ein medienpädagogisches Projekt für Grundschüler. Schon Dritt- und Viertklässlern bietet die Tageszeitung eine Fülle an Leseanreizen. Spielerisch lernen die Kinder mit diesem Projekt, sich in der Tageszeitung zurecht zu finden und sie als Informationsquelle zu nutzen.

Bei den Auftaktveranstaltungen zu den Klasse!-Projekten in der Volksbank Brakel lernten die Lehrer, wie sie spannenden Unterricht mit der NW gestalten können. Der ADAC, vertreten durch Pressesprecher Ralf Collatz (rechts), unterstützt das Projekt für die Grundschulen. Und dank des Engagements des Unternehmens "ruf Reisen" können jetzt auch 8. und 9. Jahrgänge sowie Berufsschulklassen mitmachen. - © FOTO: IVONNE MICHEL
Bei den Auftaktveranstaltungen zu den Klasse!-Projekten in der Volksbank Brakel lernten die Lehrer, wie sie spannenden Unterricht mit der NW gestalten können. Der ADAC, vertreten durch Pressesprecher Ralf Collatz (rechts), unterstützt das Projekt für die Grundschulen. Und dank des Engagements des Unternehmens "ruf Reisen" können jetzt auch 8. und 9. Jahrgänge sowie Berufsschulklassen mitmachen. | © FOTO: IVONNE MICHEL

Lehrer lassen's knistern

Auftakt für NW-Zeitungsprojekte

VON IVONNE MICHEL

"Klasse!" ist Programm, schon seit einigen Jahren in vielen 3. und 4. Klassen in Grund- und Förderschulen im Kreis Höxter. In diesem Schuljahr bietet die Neue Westfälische erstmals das Zeitungsprojekt auch für 8. und 9. Jahrgängen aller Schulformen an.
Rund 80 Klassen haben sich angemeldet. Um fit zu sein für den Zeitungsunterricht in ihren Klassen saßen jetzt die Lehrer auf derSchulbank, bei den Auftaktveranstaltungen in der Volksbank in Brakel.
Wie genau ist die Zeitung aufgebaut? Was zeichnet einen guten Bericht aus? Wie arbeiten Journalisten? Wie kann die Presse Meinungsbildung beeinflussen? <NW-Projektleiterin Ivonne Michel erläuterte die Inhalte und die Arbeit mit dem Unterrichtsmaterial und präsentierte klasse Ergebnisse: Studien, die belegen, dass Zeitung lesen klug macht, nachhaltig zum Lesen anregt, kritisches Denken und Medienkompetenz fördert.
Und ganz unterschiedliche Berichte von Projektklassen: Über Musikunterricht mit der Popband "The Black Pony", die Trendsportart "Zumba", Mord im Landschulheim, geheime Zauberkünste, den Einsatz für die Schulputzfrau oder den verschmutzten Ententeich, ihr Kaffeekränzchen mit Pippi Langstrumpf, den Besuch im Landtag oder Phänomen-Museum.
"Das Projekt kommt einfach unheimlich gut bei den Kindern an", sagt Claudia Redemann, Leiterin der GGS Bad Driburg. Ihre Schule war schon mehrfach dabei. "Die Lesemotivation der Schüler ist hoch, die tagesaktuellen Themen bieten tolle Gesprächsanlässe", berichtet sie. Auch im Matheunterricht sei die NW gefragt, wenn’s beispielsweise um den Zahlenraum bis Millionen geht. "Die Zeitung bietet einfach viele ganz unterschiedliche Inhalte und ist sehr vielseitig einsetzbar", sagt Redemann.
Auch Inge Felsmann , Lehrerin an der KGS Lüchtringen, berichtet von begeisterten Schülern – und klasse Erfahrungen. "Die Kinder haben immer ganz tolle Ideen für einen eigenen Bericht und sind dann ganz stolz, den in der NW zu lesen."
Armin Nutt von der Eggeschule in Willebadessen möchte seine Schüler "überhaupt erst einmal mit der Zeitung vertraut machen". Für viele sei es der erste Kontakt. Und im 8. und 9. Jahrgang einfach ein sehr dankbares Thema. Dörte Jäger vom Gymnasium Brede freut sich, dass sie mit "Klasse!" neues und mit der NW jeden Tag ganz aktuelles Unterrichtsmaterial bekommt. "Den Praxisbezug und die Unterstützung durch die Redaktion finde ich sehr gut", sagt sie. "Außerdem können sich die Schüler in der Zeitung super über Berufe informieren."

Copyright © Neue Westfälische 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group