Beim Auftaktseminar zum "Klasse!"-Projekt in der Sparkasse machten sich die Lehrer für ihren Unterricht mit der NW fit. "Klasse!"-Projektleiterin Ivonne Michel (links) erläuterte die Arbeit mit dem Unterrichtsmaterial. - © FOTO: RAINER ROHLF
Beim Auftaktseminar zum "Klasse!"-Projekt in der Sparkasse machten sich die Lehrer für ihren Unterricht mit der NW fit. "Klasse!"-Projektleiterin Ivonne Michel (links) erläuterte die Arbeit mit dem Unterrichtsmaterial. | © FOTO: RAINER ROHLF

Medienkunde mit der NW

Zeitungsprojekt jetzt auch an weiterführenden Schulen

VON IVONNE MICHEL

Klar, sie sind bei Facebook und im Internet. Aber wenn es um Glaubwürdigkeit geht – das sagen die Acht- und Neuntklässler – vertrauen sie doch am ehesten der Tageszeitung. Die dürfen sie jetzt im Unterricht lesen, sechs Wochen lang. Jeder Schüler bekommt kostenlos sein eigenes Exemplar. "Klasse!", das NW-Medienprojekt, gibt es jetzt auch im Kreis Paderborn. Rund 60 Klassen haben sich angemeldet. Für ihren Unterricht mit der Zeitung machten sich jetzt die Lehrer fit, beim Auftaktseminar in der Sparkasse.
Was zeichnet einen guten Bericht aus? Wie genau schreibt man einen Kommentar? Woher bekommt die Neue Westfälische überhaupt all die wichtigen Informationen? Wie wird die Zeitung gedruckt? Das sind Themen, die auf dem Lehrplan stehen. Viele Hintergrundinformationen, Tipps und Übungen dazu stehen im Klasse!-Unterrichtsmaterial.
Auch einen eigenen Bericht dürfen die Schüler für die NW schreiben. Klasse Themen gibt es jede Menge, das haben Schüler, die in Bielefeld, den Kreisen Gütersloh und Herford bereits bei "Klasse!" mitgemacht, mit ihren Artikeln beweisen: Über Musikunterricht mit der Popband "The Black Pony", die Trendsportart "Zumba", Mord im Landschulheim, besondere Hunde, ihre geheimen Zauberkünste oder ein großes Interview mit einem Experten zum Thema "Mobbing".
Nicht nur 8. und 9. Jahrgänge aller weiterführenden Schulen sind dabei, auch in Berufsschulklassen steht die NW auf dem Stundenplan. Und sorgt beispielsweise an Abendschulen für Erleuchtung.
Das Unternehmen "ruf Reisen" unterstützt das Medienprojekt und bietet Klasse!-Reportern auch die Chance, sich über unterschiedliche Berufe in der Reisebranche, Trendsportarten wie Beachfootball und das Ernährungskonzept des Chefkochs zu informieren oder hinter die Kulissen des hauseigenen Musicals zu gucken.
"Ich finde es wirklich super, dass die NW das Projekt jetzt auch hier anbietet", sagt Beate Bliedung, Lehrerin am Reismann-Gymnasium. Sie habe sonst schon immer Zeitungen für ihre Schüler bestellt. Und sehr gute Erfahrungen gemacht. "Ich freue mich, dass wir mit dem Unterrichtsmaterial und den Redakteursbesuchen noch mehr Unterstützung bekommen und den Schülern etwas Tolles bieten können", sagt sie.
Auch Andrea Simon vom Gymnasium Delbrück ist begeistert. "Wir arbeiten im Team und haben uns alle angemeldet", berichtet sie. Die Lesekompetenz der Schüler zu fördern sei ihr und den Kollegen ganz wichtig. "Und den Horizont fürs und mit dem Zeitung lesen zu erweitern."
Weitere Informationen bei "Klasse!"-Projektleiterin Ivonne Michel, Tel. (0521) 555-264.

Copyright © Neue Westfälische 2019
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group