0
Aischa (14), Lotta (13), Sophie (13) und Sarah (13), Achtklässlerinnen am Gymnasium am Waldhof - © Ivonne Michel
Aischa (14), Lotta (13), Sophie (13) und Sarah (13), Achtklässlerinnen am Gymnasium am Waldhof | © Ivonne Michel

Zeitung für die Zukunft

Etwa 20.000 aus ganz OWL haben in diesem Schuljahr wieder mit der NW im Unterricht gearbeitet – und echt gewonnen. Themen wie Klima-Demos und Umweltschutz kommen an – gedruckt und digital

Ivonne Michel
10.07.2019 | Stand 10.07.2019, 09:37 Uhr
Klasse!-Urlaubsreporter-Gewinnübergabe: Klasse 8b des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Bad Oeynhausen, v.l. Lehrerin Sonja Eberhardt, Schüler Julian Zima (13) und Jamen Zeitoun (13) und Kristina Oehler aus der ruf-Geschäftsleitung. - © Ivonne Michel
Klasse!-Urlaubsreporter-Gewinnübergabe: Klasse 8b des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Bad Oeynhausen, v.l. Lehrerin Sonja Eberhardt, Schüler Julian Zima (13) und Jamen Zeitoun (13) und Kristina Oehler aus der ruf-Geschäftsleitung. | © Ivonne Michel

Fridays for Future, Zeitung für die Zukunft: Die Berichterstattung über die Schüler-Klima-Demos ist ganz klar die Nummer eins, wenn man Schüler zu ihren Top-Themen aus der NW befragt. Rund 20.000 Jugendliche und Viertklässler haben in diesem Schuljahr in ganz OWL wieder die Tageszeitung im Unterricht gelesen, gedruckt und auch digital. Und Themen verfolgt, die auch für ihre Zukunft wichtig sind. Praktisch, auch über neue Berufe, entsprechende Messen oder die neue NW-Ausbildungsplattform „Azubify" zu lesen oder Tagespraktika in der Redaktion machen zu können: Im Jahrgang acht steht nicht nur Zeitung, sondern auch Berufsorientierung auf dem Unterrichtsplan. Da ist die aktuelle Berichterstattung der NW auch in Puncto Allgemeinbildung gefragt – auf allen Kanälen.
Für Jamen und Julien (beide 13) aus der 8b des Immanuel-Kant-Gymnasiums bringt das Projekt jetzt sogar eine unverhoffte Reise: Mit ihren Beiträgen zu Handyverbot, Umweltschutz an ihrer Schule, Fußball und Theaterprojekt und Karikaturen dazu haben sie gewonnen. Die besondere Reise wurde unter allen Teilnehmern von weiterführenden Schulen aus Ostwestfalen- Lippe, die beim NW-Zeitungsprojekt einen Beitrag eingereicht haben, verlost.
Jamen und Julien waren noch nie in England, Sommerurlaub war bisher auch nicht geplant. Dass sie jetzt als Klasse!-Reporter für neun Tage ins ruf-Sprachcamp nach Winchester reisen dürfen, verschlägt ihnen erst einmal die Sprache. „Das ist wirklich äußerst klasse", freut sich Lehrerin Sonja Eberhardt mit ihren Schülern.
Die beiden Jungs sind gespannt, was sie in Winchester wohl so alles erleben und dann nach den Ferien in der NW berichten können. Englisch lernen in kleinen internationalen Gruppen an der University of Winchester steht auf dem Programm. Am Nachmittag ist Zeit für Erkundungen, Sport und Spaß.
Winchester liegt im Süden Englands, ist mit seinen 40.000 Einwohnern eher eine kleine Stadt. Trotzdem gibt’s viele nette Cafés und tolle Geschäfte. Weltberühmt ist das Winchester Castle, wo noch heute der runde Tisch von König Artus zu sehen ist – der Tisch, an dem sich der Sage nach „die Ritter der Tafelrunde" regelmäßig versammelten.

Zeitungsenten Grundschule Babenhausen - © Ivonne Michel

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group