0
Reichsflaggen werden bei einer Demonstration des NRW-Landesverbands der Partei «Die Rechte» in die Luft gehalten. Der Landesverband hat sich nun aufgelöst, viele Mitglieder wechselten zur NPD. - © dpa
Reichsflaggen werden bei einer Demonstration des NRW-Landesverbands der Partei «Die Rechte» in die Luft gehalten. Der Landesverband hat sich nun aufgelöst, viele Mitglieder wechselten zur NPD. | © dpa

Verfassungsschutz Dortmunder Neonazis von "Die Rechte" jetzt bei NPD

Die Partei "Die Rechte" ist in NRW Geschichte. Die Neonazis haben sich aber nicht zurückgezogen. Für den Verfassungsschutz zeigt das Beispiel, dass die NPD ihre "taktische Zurückhaltung" gegenüber Neonazis längst aufgegeben hat.

23.01.2023 | Stand 23.01.2023, 05:53 Uhr

Dortmund (dpa). Dortmunder Neonazis sind nach Angaben des Verfassungsschutzes nicht mehr in der Partei «Die Rechte» organisiert, sondern nun im neu gegründeten NPD-Kreisverband aktiv. Das bedeute keine geänderten Inhalte oder Aktivitäten, sondern nur eine andere Organisationszugehörigkeit, teilte der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz mit. Die Verfassungsschützer vermuten: Die Neonazis wollen weiter vom Parteienprivileg profitieren - und «Die Rechte» hatte zuletzt Auflösungserscheinungen gezeigt. Zuerst hatte das Dortmunder Online-Medium «Nordstadtblogger» darüber berichtet.

Mehr zum Thema