An den Corona-Demos in Bielefeld nehmen regelmäßig Rechtsextreme teil. - © Sarah Jonek Fotografie
An den Corona-Demos in Bielefeld nehmen regelmäßig Rechtsextreme teil. | © Sarah Jonek Fotografie

NW Plus Logo Extremismus Ukraine-Krieg statt Corona: Wie sich Rechtsextreme in OWL neue Themen suchen

Immer wieder beteiligen sich Extremisten an Protesten in der Region. Die Themen ändern sich - doch die Einflussnahme der Rechten bleibt. Wie ist der Stand in OWL?

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Noch immer gehen Anhänger von "Querdenken" und Co. in ganz OWL regelmäßig auf die Straße - mittlerweile aber ist Corona nicht mehr das Thema der wöchentlichen "Spaziergänge". Unter den Demonstranten: Bekannte Rechtsextreme aus der Region, die teils eine erhebliche Rolle bei den Protesten spielen.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema