0
Um E-Rezepte per Smartphone einlösen zu können, benötigen gesetzlich Versicherte die App "Das E-Rezept" der Firma Gematik. - © Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Um E-Rezepte per Smartphone einlösen zu können, benötigen gesetzlich Versicherte die App "Das E-Rezept" der Firma Gematik. | © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Einzige Pilotregion Elektronisches Rezept in Westfalen-Lippe gestoppt - woran es scheitert

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens kommt nur schleppend voran. So ist es auch beim E-Rezept. In der bundesweit einzigen Pilotregion Westfalen-Lippe wird nun die Reißleine gezogen.

03.11.2022 | Stand 03.11.2022, 11:42 Uhr

Dortmund (dpa/nw). Nächster Rückschlag für das E-Rezept: Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) setzt die Einführung der elektronischen Verschreibung aus. Hierzu sehe man sich wegen der Haltung des Bundesdatenschutzbeauftragten gezwungen, teilte die Ärztevereinigung am Donnerstag in Dortmund mit. Der Datenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hatte im September sein Veto gegen den Plan eingelegt, zur Einlösung der Rezepte auch die Versichertenkarten allein einzusetzen.

Mehr zum Thema