Feuerwehrleute löschen den Brand in einem Hotel in Mecklenburg-Vorpommern, in dem Geflüchtete aus der Ukraine untergebracht waren. Ermittler gehen von Brandstiftung aus. - © Nicole Buchmann
Feuerwehrleute löschen den Brand in einem Hotel in Mecklenburg-Vorpommern, in dem Geflüchtete aus der Ukraine untergebracht waren. Ermittler gehen von Brandstiftung aus. | © Nicole Buchmann

NW Plus Logo Feuer in Unterkunft BKA: Zeitweise 200 Straftaten wegen Ukraine-Krieg in Deutschland pro Woche

In Ostdeutschland brennt eine Unterkunft für ukrainische Geflüchtete nieder. Ermittler vermuten Brandstiftung mit politischem Hintergrund. Es ist eine von vielen Hunderten Straftaten, die im Zusammenhang mit dem Krieg stehen.

Lukas Brekenkamp

Exklusiv für
Abonnenten

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Jahresabo
118,80 € 99 €
Testmonat
1 €

danach 9,90 € pro Monat

Kaufen

jederzeit kündbar

Exklusive NW+-Updates per E-Mail

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema