0
Nicht jeder Infizierte lässt sich testen. Die Infektionzahlen liefern seit geraumer Zeit ein unvollständiges Bild der Infektionslage. - © dpa
Nicht jeder Infizierte lässt sich testen. Die Infektionzahlen liefern seit geraumer Zeit ein unvollständiges Bild der Infektionslage. | © dpa

Pandemie-Lage Corona-Inzidenz in OWL bei 266,1 - 33.306 Neuinfektionen bundesweit

Bundesweit und regional schwanken die Corona-Zahlen deutlich. Auch auf den Intensivstationen ist eine Änderung spürbar. Der Überblick.

17.11.2022 | Stand 17.11.2022, 07:28 Uhr |

Bielefeld (ww/dpa). Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern und Woche (Sieben-Tage-Inzidenz) in Ostwestfalen-Lippe ist erneut gesunken. Das geht aus den Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom 17. November hervor. Demnach lag der Wert am Donnerstag bei 266,1.

Den aktuellen RKI-Daten zufolge wurden innerhalb von 24 Stunden 1.181 neue Coronavirus-Infektionen in OWL gemeldet. Drei Menschen starben im Zusammenhang mit einer Infektion.

Die mit Abstand höchste Inzidenz (357,0) in OWL weist, wie bereits seit Wochen, der Kreis Minden-Lübbecke auf.

Zu beachten ist weiterhin, dass die Angaben über die regionalen und bundesweiten Corona-Neuinfektionen inzwischen nur noch ein sehr unvollständiges Bild der Infektionslage bieten. Experten gehen von einer hohen Zahl nicht vom RKI erfasster Fälle aus - vor allem, weil bei Weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen und Übermittlungsprobleme zur Verzerrung einzelner Tageswerte führen.

Mehr zum Thema

Corona-Patienten auf Intensivstationen in OWL

Auf den Intensivstationen in OWL wurden dem Divi-Intensivregister zufolge 14 Covid-19-Patienten behandelt, sieben von ihnen mussten invasiv beatmet werden. (Stand 17. November, 7.18 Uhr)

In ganz Nordrhein-Westfalen lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag laut dem RKI bei 255,8. Die Gesundheitsämter in NRW meldeten binnen 24 Stunden 9.765 Neuinfektionen und 29 neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag laut dem RKI bei 199,2.  Am Vortag hatte der Wert bei 203,4 gelegen (Vorwoche: 262,3; Vormonat: 680,9). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten 33.306 Corona-Neuinfektionen und 162 Todesfälle innerhalb eines Tages.

Lesen Sie auch: Neue Corona-Variante: Was wir über BQ. 1.1 wissen und was nicht

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken