0
Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln, soll zu spät reagiert haben. - © dpa
Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln, soll zu spät reagiert haben. | © dpa

Sexueller Missbrauch Medienbericht: Neue Dokumente belasten Kardinal Woelki schwer

Das Schreiben, das dem WDR zugespielt wurde, ist brisant: Es soll belegen, dass Woelki zu spät auf die Übergriffe durch den früheren stellvertretenden Düsseldorfer Stadtdechanten reagiert hat.

Wiebke Wellnitz
23.09.2022 | Stand 23.09.2022, 11:59 Uhr

Köln. Das Dokument aus dem Herbst 2018 belastet den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki schwer. Denn dort führt er penibel die verschiedenen sexuellen Übergriffe des früheren stellvertretenden Düsseldorfer Stadtdechanten auf und informiert damit den damaligen Chef der Glaubenskongregation im Vatikan Luis Kardinal Ladaria Ferrer. So schildert es der WDR.

Mehr zum Thema