0
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht im Plenum des Landtags. Wüst hat eine Regierungserklärung zu Vorhaben der schwarz-grünen Koalition abgegeben. - © Rolf Vennenbernd
Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht im Plenum des Landtags. Wüst hat eine Regierungserklärung zu Vorhaben der schwarz-grünen Koalition abgegeben. | © Rolf Vennenbernd

Regierungserklärung im Landtag Wüst zu neuem Entlastungspaket: Warme Wohnung darf kein Luxus sein

Die hohen Energiepreise schlagen immer deutlicher auf die Verbraucher und Unternehmen durch. Die Landesregierung macht sich für ein drittes Entlastungspaket des Bundes stark und ist bereit, sich finanziell zu beteiligen.

31.08.2022 | Stand 31.08.2022, 14:22 Uhr

Düsseldorf (dpa). Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) hat erneut ein drittes Entlastungspaket von der Bundesregierung gefordert. Eine warme Wohnung oder der Weg zur Arbeit dürften „kein Luxus sein“, sagte Wüst bei seiner Regierungserklärung am Mittwoch im Landtag. „Die normalen Leute müssen sich das normale Leben noch leisten können“, verdeutlichte er.

Mehr zum Thema