In Ostwestfalen-Lippe sind nach eigenen Angaben rund 4.500 Mitarbeiter in über 200 Einrichtungen und Diensten tätig. - © Sarah Jonek
In Ostwestfalen-Lippe sind nach eigenen Angaben rund 4.500 Mitarbeiter in über 200 Einrichtungen und Diensten tätig. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Sozialträger schnürt Gürtel enger Rund 200 Mitarbeiter betroffen: AWO schließt Einrichtungen in OWL

Berufskolleg in Bielefeld betroffen. Der Sozialträger muss sich außerdem von drei Wohnanlagen trennen, ein Frauenschutzzentrum schließen und die Trägerschaft für Kitas abgeben.

Stefan Gerold

Bielefeld. Die AWO Ostwestfalen-Lippe (AWO OWL), einer der großen Sozialträger der Region, muss sich für die Zukunft neu aufstellen. Um auf eine solide Basis zu kommen, „müssen wir in den nächsten Monaten mehrere für uns teilweise schmerzhafte Maßnahmen umsetzen“, sagt Thomas Euler, Vorsitzender des Vorstandes. Dazu gehören der Verkauf von Immobilien und die Trennung von bestimmten Einrichtungen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema