0
Kerzen erinnern an den Tod des 16-jährigen Jugendlichen. - © Bernd Thissen
Kerzen erinnern an den Tod des 16-jährigen Jugendlichen. | © Bernd Thissen

Tödlicher Polizeieinsatz Der Fall Dortmund im Landtag: Unzählige Fragen - und wenige Antworten

NRW-Innenminister Reul hat in einer Sondersitzung im Landtag öffentlich Stellung bezogen, nachdem ein 16-jähriger Geflüchteter durch Schüsse eines Beamten getötet wurde. Gegen den Polizisten wird jetzt ermittelt.

Ingo Kalischek
23.08.2022 | Stand 23.08.2022, 18:16 Uhr

Düsseldorf/Dortmund. Es ist eine Weile her, dass eine Ausschusssitzung im Landtag auf derart großes öffentliches Interesse gestoßen ist. Zahlreiche Journalisten und Fernsehteams wollten dabei sein, als Innenminister Herbert Reul gestern Hintergründe zum tödlichen Polizeieinsatz in Dortmund schilderte. Doch so groß die Erwartungshaltung im Vorfeld war, so dürftig fiel im Anschluss der Erkenntnisgewinn aus.

Mehr zum Thema