Impfpflicht ab Montag: Unter anderem Kinder, Jugendliche und Beschäftigte im Gesundheitswesen müssen dann eine Immunisierung oder Genesung nachweisen können. - © Friso Gentsch
Impfpflicht ab Montag: Unter anderem Kinder, Jugendliche und Beschäftigte im Gesundheitswesen müssen dann eine Immunisierung oder Genesung nachweisen können. | © Friso Gentsch

NW Plus Logo Betretungsverbot droht Kinder, Schüler, Personal: Stufe 2 der Masern-Impfpflicht greift ab Montag

Wer dann nicht nachgewiesen hat, dass er gegen die Masern immunisiert oder von Masern genesen ist, muss mit Konsequenzen rechnen. Was Sie jetzt wissen müssen.

Anneke Quasdorf

Bielefeld. Zum Wochenstart tritt die bereits vor zwei Jahren eingeführte gesetzliche Masern-Impfpflicht in Deutschland endgültig in Kraft. Kita-Kinder, Schüler und Beschäftigte in Gemeinschaftseinrichtungen müssen bis Sonntag, 31. Juli, den Nachweis für einen Impfschutz oder einen vollständigen Schutz oder eine ärztlich attestierte Befreiung einreichen. Geschieht das nicht, sind Betretungsverbote, Beschäftigungsverbote oder Geldstrafen möglich.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema