Das kleine Dorf Lützerath hat sich zu einem Symbol für die Klimabewegung und deren Kampf gegen die Braunkohle entwickelt. - © Federico Gambarini
Das kleine Dorf Lützerath hat sich zu einem Symbol für die Klimabewegung und deren Kampf gegen die Braunkohle entwickelt. | © Federico Gambarini

NW Plus Logo Atomkraft und Braunkohle Warum die NRW-Grünen vor großen Herausforderungen stehen

Atomkraft-Debatte, Waffenlieferungen, Braunkohle: Die einstige Öko-Partei sieht sich auch in NRW vielen Fragen ausgesetzt. Eine könnte besondere Folgen haben.

Ingo Kalischek

Düsseldorf. Als größter Landesverband und Teil der neuen Landesregierung müssen sich auch die NRW-Grünen aktuell schmerzhaften Debatten stellen. Mit der Energie- und Klimapolitik verlangt eines der Grünen-Kernthemen zumindest kurzzeitig eine andere Betrachtungsweise. Während die Grünen die Atom- und Kohleenergie am liebsten schon längst hinter sich gelassen hätten, so müssen sie sich jetzt in verantwortender Position mit längeren Laufzeiten eben dieser Energiegewinner auseinandersetzen. Im Herbst könnte die Debatte in NRW zusätzlich eine ganz neue Dimension bekommen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema