Bundesweit gibt es Meldungen über Testzentren, die durch falsche Meldezahlen Geld ergaunert haben sollen. - © picture alliance/dpa
Bundesweit gibt es Meldungen über Testzentren, die durch falsche Meldezahlen Geld ergaunert haben sollen. | © picture alliance/dpa

NW Plus Logo Hohe Dunkelziffer vermutet Betrug mit Corona-Testzentren: Kriminelle erbeuten in NRW 26 Millionen Euro

Kriminelle Betreiber solcher Zentren melden mehr Tests, als tatsächlich durchgeführt - und kassieren dafür ordentlich ab. In NRW ist der Schaden groß. Doch Experten rechnen damit, dass das nur die Spitze des Eisbergs ist.

Lukas Brekenkamp

Bielefeld. Kriminelle haben durch Betrügereien mit Corona-Testzentren alleine in NRW einen Millionen-Schaden angerichtet. Wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage dieser Redaktion mitteilt, wurden seit Anfang April 2021 ingesamt 48 Straftaten in diesem Zusammenhang festgestellt. Schadenshöhe: mehr als 26 Millionen Euro. Doch die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher sein.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema