0
Risikogruppen können sich bald impfen lassen. - © dpa
Risikogruppen können sich bald impfen lassen. | © dpa

Virus Ab nächster Woche: NRW bereitet Impfungen gegen Affenpocken vor

Das Robert-Koch-Institut schätzt das Risiko einer Gefährdung für die Gesundheit der breiten Bevölkerung derzeit als gering ein. Menschen mit erhöhtem Infektionsrisiko können sich jedoch impfen lassen.

03.07.2022 | Stand 03.07.2022, 18:30 Uhr

Düsseldorf (dpa). Menschen mit einem erhöhten Infektionsrisiko können sich in Nordrhein-Westfalen schon in wenigen Tagen gegen Affenpocken impfen lassen. Der Impfstoff werde HIV- und Infektionsambulanzen an den Universitätskliniken und entsprechenden ausgewählten Schwerpunktpraxen vom Ende kommender Woche an bereitgestellt, teilte das Gesundheitsministerium NRW am Wochenende mit. Die Kreise und kreisfreien Städte seien über die Umsetzung der geplanten Impfungen gegen das Affenpockenvirus informiert worden, hieß es.

Mehr zum Thema