Eine Hundertschaft hatte bereits das Gebiet um das Kieswerk in Stemmen durchkämmt. - © Janet König
Eine Hundertschaft hatte bereits das Gebiet um das Kieswerk in Stemmen durchkämmt. | © Janet König

NW Plus Logo Verbrechen in Kalletal Nach Axtmord: Polizei intensiviert Fahndung nach mutmaßlichem Täter

"Uns werden täglich vermeintliche Sichtungen gemeldet", sagt der Oberstaatsanwalt. Manche seien so vielversprechend, dass die Polizei direkt rausfahre und schon diverse Personen überprüft habe.

Janet König

Kalletal/Rinteln. An jedem Bahnhof und jeder Autobahnraststätte des Landes soll sein Gesicht hängen: Auf der Suche nach dem mutmaßlichen Axtmörder Elchin Agajew intensiviert die Polizei die Fahndungsmaßnahmen. Seit dem 18. Juni ist der dringend Tatverdächtige (36) auf der Flucht, nachdem er in einem Kalletaler Mehrfamilienhaus den Liebhaber (39) seiner Ex-Freundin mit der Axt erschlagen haben soll. Zwölf Tage schon wird fieberhaft nach ihm gesucht - bisher trotz teils vielversprechender Hinweise und großangelegter Polizeiaktionen vergebens.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema